Ich möchte euch kurz erzählen, wer ich bin, was ich bisher getan habe und weshalb ich diesen Blog starte. Für Hinweise, Anregungen sowie konstruktive Kritik, die diesen Blog optimieren könnten, bin ich sehr dankbar.

Das bin ich

Es war immer mein größter Wunsch, Musiker zu werden und mit meinen Liedern andere Menschen glücklich zu machen. Niemals war es mein Ziel, Songs für eine breite Masse zu produzieren, alleine schon deshalb nicht, weil mein eigener Musikgeschmack mit den Vorstellungen der anderen nicht gleich war und sich eher von den anderen abhebte.

Es dauerte nicht lange, bis ich meine erste eigene Band gegründet hatte und somit begann, Musik zu machen. Sechs Jahre lang spielte ich in drei verschiedenen Bands und stand beinahe in jedem Club Berlins auf der Bühne. Vor allem in Locations wie SO36, Lido oder der sogenannten Kulturbrauerei, erlebten wir unvergessliche Nächte. Unvergesslich deshalb, weil es mir während dieser Auftritte gelang, eine Menge über mich selbst und meine Mitmenschen in Erfahrung zu bringen. Außerdem konnte ich mir auf diese Art dringend notwendiges Wissen über das Musikbusiness erarbeiten, wertvolle Inhalte, die nicht mit Geld zu bezahlen und gerade jetzt von außerordentlich großem Nutzen sind.

Derzeit arbeite ich in der Online-Marketing Branche und lerne, wie ich ein Produkt im Internet effizient vermarkten kann. Dass ich damals für meine Band sämtliche Auftritte organisiert, die Studioaufenthalte geplant sowie unsere Fanseiten betreut habe, kommt mir heute im Rahmen meiner Ausbildung und der jeweiligen Lehrinhalten sehr zugute, weil ich dadurch die wesentlichen Abläufe und Zusammenhänge viel schneller überblicken, analysieren sowie Fehler bereits im Vorfeld erkennen und beheben kann. Da sollen meine Eltern bloß nicht sagen, dass es sich nicht gelohnt hat, dass ich allwöchentlich des Öfteren meine Zeit in Bandproben investiert und zum Wochenausklang in verschiedenen Clubs gespielt habe.

Das ist Bandup

Meine lange im Vorfeld innerhalb der Musikbranche gesammelten breit gefächerten Erfahrungen, flossen ganz natürlich und ungezwungen mit diesen des Online-Marketings zusammen, sodass sich daraus folglich wie von selbst die Eröffnung dieses Blogs ergab.

Mit fünfzehn Jahren gründete ich meine erste Band. Meinen ersten Label Vertrag durfte ich sechs Jahre später unterschreiben.

Mir bereitet es große Freude, Wissen weiterzugeben, Menschen zielorientiert  mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und ihnen sowohl bei der Gründung einer eigenen Band als auch bei sämtlichen Themen das Musikgeschäft insgesamt betreffend behilflich zu sein.

Das ist meine Vision

In diesem Blog geht es keinesfalls um mich, sondern ausschließlich um dich! Ich werde hier lediglich einzelne Themen ansprechen sowie Erlebnisse weitergeben, um dir und deiner Band zu helfen, dich unter anderem besser im Internet zu vermarkten, um dadurch eine höhere Reichweite zu generieren, damit möglichst viele Leute deine Musik hören können.

„Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist“

Das Zitat von Victor Hugo ist für mich nichts anderes als Online-Marketing drückt für mich ein Motto aus, das sich im Hintergrund abspielt, aber nichtsdestotrotz von jedem Bandmitglied souverän beherrscht werden muss!

Auf dieser Seite werden einzelne Beiträge mit Tipps & Tricks rund um das Thema Band veröffentlicht und somit beispielsweise folgende Fragen behandelt: „Wie finde ich einen mir entsprechenden Proberaum?“, „Auf welchen Social-Media Kanälen sollte ich als Band vertreten sein?“ oder „Wie erstelle ich erfolgreich und einfach eine Webseite für meine Band?

Mein Hauptanliegen ist es, mit Newcomer Bands zusammenzuarbeiten und deren anfängliche Handicaps – welche im Nachhinein von ihnen selbst mit Bravour überwunden wurden – zu beleuchten, daraus passende Schlussfolgerungen zu ziehen, die ggf. für dich und deinen Weg von unschätzbarem Wert und Nutzen sein könnten. Wenn genau das deiner Vorstellung entspricht und du stets auf aktuellstem Stand  bleiben willst, informiere dich künftig hier oder folge meinem Link zu Facebook.

In diesem Sinne wünsche ich dir sowie deinen Freunden viel Spaß auf meinem Blog und danke dir bereits im voraus für jegliche Art von Support!