Features

  • Leistung: 3 W
  • Bestückung: 3″ Lautsprecher
  • 2 Kanäle
  • integriertes Delay
  • Aux-Eingang
  • patentierte ISF-Klangregelung
  • Kopfhörer- und Recording-Ausgang mit Speaker Simulation
  • Stromversorgung via Batterie oder Netzadapter (nicht im Lieferumfang, erhältlich unter Art. 353113)
  • Abmessungen (B x H x T): 17,5 x 13,6 x 10,7 cm
  • Gewicht: 1 kg

Advertisment

Ab ans Eingemachte – Cleaner Modus

Eine durchaus sportliche Ausstattung für ein so kleines und billiges Gerät. Aber wie schlägt sich diese im Praxistest? Zeit, die Gitarre einzustöpseln und loszulegen! Im cleanen Test folgt schon wieder die nächste Überraschung: Die Kiste klingt ja richtig satt. Soundtechnisch würde man nicht erwarten, nur so einen kleinen Amp zu spielen. Richtige Fülle kommt zustande, und bei Höhen und Tiefen findet der Blackstar eine angenehme Mitte. Auch in Sachen Antrittsschnelligkeit und Durchsetzung weiß er zu überzeugen. Wenn im Cleanen der Gain-Regler in Richtung Maximum gedreht wird, erhält man einen schön knackigen, vollen Sound – hier übertrifft das Gerät wirklich die Erwartungen.

Delay Modus

Auch der Delay ist einwandfrei. Dafür, dass es sich hier quasi um einen Bonus handelt, ist an alles gedacht. Klanglich soll der Effekt an ein Band-Echo erinnern, was dem Sound einen zum Design passenden Retro-Klang verleiht. Außerdem entsteht so noch einiges and Details und Tiefe im Klangbild. Fürs nur so zu Hause herumspielen, hat man hier richtig viel Potenzial.

In Sachen Verzerrung enttäuscht der Blackstar FLY 3 Mini Amp Vintage Cream ebenfalls nicht. Schön drecking, mit einer ordentlichen Portion Garage lässt sich hier genüsslich zum Beispiel Metal Riffs anzocken. Auch bei voller Pulle Gain verliert der Amp nicht seine Klanfarbe und verliert sich in einer rauschigen Kakofonie. Zwar hört man ihm hierbei schon mehr seine überschaubare Größe an, aber prinzipiell stört es nicht. Zudem lässt sich gerade im verzerrten Modus der Unterschied zwischen der amerikanischen uns der britischen Ausrichtung richtig schön heraushören. Was genau es damit auf sich hat, ist nicht ganz klar – aber es gibt dem Amo definitiv eine noch breitere Sound-Aufstellung. Was sich hier in der Zusammenarbeit mit Pedalen noch alles anrichten lässt, muss richtig Spaß machen!

Günstiger Retro-Verstärker 77 €

Name: Evh Wolfgang WG Standard Poplar

Kategorie: Combo für E-Gitarre

Marke: Blackstar

Preis: 77 €

Anbieter: Thomann

Fazit

Mit dem Blackstar FLY 3 Mini Amp Vintage Cream lässt sich absolut nichts falsch machen. Super Ausführung, mehr Features wie man sich wünschen kann und ein klasse Sound. Wer etwas zum gemütlich üben im Eigenheim sucht oder gerne man auf der Straße ein paar Lieder zum Besten gibt, findet für diesen Preis kaum etwas Besseres.

  • Ausstattung
  • Spezielle Features
  • Bespielbarkeit
  • Optik
  • Preis-/Leistungsverhältnis
Overall
4.9

Pros

  • Klein und handlich
  • Extrem günstig
  • Delay
  • Equalizer
  • Tolles Retro-Design
  • Batteriebetrieb
  • Guter Sound

Cons

  • Kein Netzteil
  • Keine Trageschlaufe