Farbtemperatur einstellbar

Das positive Argument für den Scheinwerfer ist die nahezu stufenlos einstellbare Farbtemperatur. Wählbare und auch als Festfarben editierbare Temperaturen beginnen mit 2.800 K bei Warmweiß und reichen mit 6.000 K zu Kaltweiß bzw. sogar Tageslichtweiß. Sämtliche Nuancen dazwischen von Warm- über Hellweiß/Neutralweiß gibt der LED-PAR nach entsprechender Einstellung wieder. Unterstützt wird diese umfangreiche Farbeinstellung im Weißlichtbereich durch die bernsteinfarbenen LEDs. Die Helligkeit der Farben lässt sich jeweils separat einstellen, zudem steht ein Master-Dimmer zur Verfügung. Die Farbwechsel sind in Ablauf und Geschwindigkeit einstellbar. Gleiches gilt für die Strobe-Funktion.

Features

  • Lichtquelle:18 LEDs à 6 W in den Farben Kaltweiß, Warmweiß und Amber
  • Abstrahlwinkel: 30°
  • Ansteuerung: DMX 512 (4 / 5 Kanäle)
  • Automatikmodus
  • Festfarben einstellbar
  • Shutter / Strobe Effekt
  • DMX Ein- und Ausgang: XLR 3-polig
  • integriertes Display mit vier Tastern
  • Stromeingang/Ausgang: Power Twist In / out
  • Lüftergekühlt
  • Stromverbrauch: 110 W
  • Spannungsversorgung: 110 – 230V AC 50/60 Hz
  • Abmessungen Gehäuse mit Schrauben und Bügel: 275 x 280 x 405 mm
  • Gewicht: 3,4 kg
  • inkl. Montagebügel

Advertisment

Lichtleistung

Der Stairville CX-70 CW/WW/A Bk macht ordentlich Licht, darf aber auch nicht als Allheilmittel auf größeren Bühnen verstanden werden. Vielmehr bietet er sich mit seinem Output für kleine bis mittelgroße Events an und kann auch gut zur Objekt- und Ambient-Beleuchtung in der Gastronomie oder der Architektur-Beleuchtung zum Einsatz kommen.

Abstrahlwinkel 30 Grad

Der Abstrahlwinkel des LED-Scheinwerfers beträgt 30 Grad, womit er sich etwa in der Mitte zwischen Medium Flood und Wide Flood Scheinwerfern wiederfindet. Für die flächige Ausleuchtung sollten sinnvollerweise mehrere der PARs in Reihe geschaltet werden.

Zonierte Beleuchtungsanwendungen lassen sich auch mit einzelnen Scheinwerfern realisieren. Für die Personenbeleuchtung in der jeweils gewünschten Lichttemperatur ist der Stairville CX-70 CW/WW/A Bk am Boden als auch an der Truss sehr gut verwendbar.

Kühlung durchdacht, aber nicht geräuschlos

Der Abstrahlwinkel des LED-Scheinwerfers beträgt 30 Grad, womit er sich etwa in der Mitte zwischen Medium Flood und Wide Flood Scheinwerfern wiederfindet. Für die flächige Ausleuchtung sollten sinnvollerweise mehrere der PARs in Reihe geschaltet werden. Zonierte Beleuchtungsanwendungen lassen sich auch mit einzelnen Scheinwerfern realisieren. Für die Personenbeleuchtung in der jeweils gewünschten Lichttemperatur ist der Stairville CX-70 CW/WW/A Bk am Boden als auch an der Truss sehr gut verwendbar.

Stairville CX-70 CW/WW/A Bk - Weißlicht LED-Par mit Amber-LED 189 €

Name: Stairville CX-70 CW/WW/A Bk

Kategorie: Weißlicht LED-PAR

Marke: Stairville

Preis: 189 €

Anbieter: Thomann

Fazit

Der Stairville CX-70 CW/WW/A Bk macht als LED-Weißlichtscheinwerfer, was er soll. Dabei überzeugt der LED-PAR durch das breite Farbspektrum im Weißlichtbereich, was durch Amber im warmweißen Bereich noch deutlich bereichert wird. Die Konstruktion ist auf das Wesentliche beschränkt und dadurch simpel bedienbar und anwendertauglich. Selbstverständlich darf man im Preisbereich von unter 200 Euro kein hochqualitatives Highend-Gerät erwarten. Allerdings merkt man, dass an Detailausstattung gespart wurde. So könnte beispielsweise das Display in der üblich dunklen Arbeitsumgebung von Lichttechnikern kontrastreicher und besser ablesbar sein. Auch wäre eine zweite Griffschraube zum Arretieren der Scheinwerferneigung eine angenehme Erleichterung bei der Montage bzw. Installation. Und eine temperaturabhängige Lüftung kostet Geld und würde den Preis für den Scheinwerfer wiederum in die Höhe treiben. Die eigentliche Zielsetzung der variabel nutzbaren Lichttemperatur hingegeben ist mit dem CW/WW/A-Spektrum vorbildlich umgesetzt.

  • Ausstattung
  • Spezielle Features
  • Bespielbarkeit
  • Optik
  • Preis-/Leistungsverhältnis
Overall
3.8

Pros

  • Weißlichtspektrum inklusive Amber
  • Selbsterklärende Menüführung
  • Geringer Verbrauch
  • Variabel platzier- und positionierbar
  • Durchdachtes Kühlkonzept
  • Preis-/Leistungsverhältnis

Cons

  • Display etwas klein bemessen
  • Nur eine Kontermutter vorgesehen
  • Geräuschentwicklung des Lüfters