Zum Beginn startest du mit den absoluten Basics auf deiner Gitarre. Dazu zählt auch der Saitenwechsel ACHTUNG: Damit meinen wir nicht wie du die Saiten auf deiner Gitarre austauschst, sondern wie mehrere Saiten gleichzeitig richtig gespielt werden, bzw. wie du von der einen auf die andere Saite wechselst. In unserem Artikel zu allen Gitarren-Spieltechniken lernst du, dass deine Gitarre wesentlich vielseitiger ist, als die Art und Weise wie du sie vielleicht bereits verwendest. Willst du das Instrument umfassend beherrschen, so kommst du um den Wechsel diverser Saiten nicht herum. Wir zeigen dir, wie das geht.

Saitenwechsel gefällig?

Am Anfang wird mit Theorie und musikalischen Grundlagen begonnen. Zupfst du deine ersten Noten, dann oftmals vorerst nur auf einer Saite der Gitarre. Klar ist jedoch, dass das Instrument mehr als nur eine Saite besitzt und der Musiker quasi stets von Saite zu Saite hüpft. Dabei kannst du auf ein buntes Repertoire an verschiedensten Schlagtechniken zurückgreifen. Schließlich ist der Saitenwechsel unvermeidlich, denn die wenigsten Songs spielen sich nur auf einer Saite ab.

*Wir verwenden Affiliatelinks, damit sich dieser Blog finanziert. Dadurch entstehen keine extra Kosten für dich. Danke für deine Unterstützung.

Zwischen der E-Gitarre und der Akustikgitarre gibt es übrigens keine Unterschiede. Beide sind mit Stahlsaiten bespannt und der Wechsel von E- auf A-Saite geht exakt gleich vonstatten. Selbst bei einer Konzertgitarre mit Nylon-Saiten kann sich lediglich das Spielgefühl unterscheiden. Ansonsten erfolgt der Saitenwechsel auf gleiche Art und Weise. Erst wenn du die Technik zu 100% beherrschst, kannst du weitere Spieltechniken, wie Wechselschlag, Hammer-On, Pull-Off oder Bending probieren.

ZUSAMMENFASSUNG
- Saitenwechsel als unverzichtbares Element auf der Gitarre
- Keine Unterschiede zwischen E-Gitarre, Akustikgitarre oder Konzertgitarre
- Weitere Spieltechniken auf Basis des Saitenwechsels möglich

Das Vorgehen beim Saitenwechsel

Mit viel Konzentration, vor allem bei den allerersten Übungen, gestaltet sich der Saitenwechsel als äußerst simpel. Die ersten Übungseinheiten sollten langsam und einfach sein. Da sich der Wechsel ausschließlich auf die Schlaghand beschränkt, solltest du entweder auf die Griffhand gänzlich verzichten oder aber sehr einfache Griffmuster verwenden. Schrittweise muss das Tempo gesteigert werden, bis der Saitenwechsel intensiv verinnerlicht wurde. Zum Üben gibt es viele Apps für die Gitarre.

Nun kannst du es ebenso mit bestimmten Griffmustern kombinieren, sodass auch tatsächlich Songs abgespielt werden. Versuche zunächst zwischen den beiden nebeneinander liegenden Saiten zu wechseln (beispielsweise E – A, oder A – D). In weiterer Folge kannst du auch gerne eine Saite überspringen und damit das Niveau etwas erhöhen. Ein Wechsel zwischen A und G oder D und h ist deutlich schwieriger. Hier ein Beispiel von der E und der A Saite:

Saitenwechsel lernen Online

Damit du auch videotechnisch gut gerüstet bist und die Thematik nachhaltig erlernen kannst, steht dir der Einsteiger-Kurs von music2me zur Verfügung. In der Lektion 7 wird der Saitenwechsel behandelt. Auf eine kurze Erklärung folgt eine Übung, welche das Erlernte anschaulich darstellt. Fühlst du dich sicher genug, kannst du es mit den beiden angehängten Songs selbstständig probieren.

Saitenwechsel lernen mit music2me

Im Übungsmodus hast du dabei die Option einzelne Ausschnitte der beiden Lieder zu studieren. Die Ausschnitte können ganz nach deinen Vorstellungen gewählt werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit diese als eigene Übung abzuspeichern. Somit hast du stets Zugriff auf deinen Übungsplan und kannst Schwerpunkte wiederholen, die ein Hindernis für dich waren. Eine äußerst effektive Art und Weise den Saitenwechsel zu üben!

VORTEILE VOM KURS
- Effektiver Einsteiger-Kurs von music2me
- Auch der Wechsel zwischen den Saiten wird behandelt
- Praktischer Übungsmodus zum Festigen des Erlernten

Saitenwechsel: die wichtigste Spieltechnik

Es gibt zahlreiche Spieltechniken auf der Gitarre. Sie alle hängen aber im Wesentlichen von einem Faktor ab: der Wechsel zwischen den unterschiedlichen Saiten. Ohne ihn wäre ein Lied auf der Gitarre sehr eindimensional, Akkorde wären gar undenkbar. Aus diesem Grund lernst du den Saitenwechsel bereits zu Beginn deiner Musiker-Karriere. Und wie wird dabei vorgegangen? Zunächst wird der Wechsel zwischen der E- und der A-Saite geübt.

Wie lernst du Gitarre? (Mehrfachnennung möglich)

Gesamtergebnis sehen

Loading ... Loading ...

Griffe sind dabei nebensächlich, es sollte mit Fokus auf die Schlaghand trainiert werden. In weiterer Folge kannst du eine Saite überspringen und zwischen E- und D-Saite wechseln. Beherrschst du auch diese Technik, so kannst du schrittweise das Tempo steigern. Zum Abschluss sollte der Saitenwechsel mit ein paar Griffmustern kombiniert werden. Der Gitarrenkurs von music2me bietet sich als perfekter Einsteigerkurs an. Im Übungsmodus kannst du dich selbst am Wechsel zwischen den Saiten probieren und die erlernten Skills ständig wiederholen.

Du möchtest mehr spannende Artikel zum Gitarre lernen lesen? Dann stöbere jetzt weiter und verbessere dein Gitarrenspiel.