Aus Emotional Club wird ENNIO

ENNIO rutscht mit Karacho in die Indie-Welt und es wirkt, als wäre er schon immer da gewesen und die Lieder liefen schon lange in unserer Playlist auf und ab. Aber tatsächlich zählt der junge Musiker zu den Newcomern im deutschsprachigen Indie-Genre.

Seit 2018 war er unter dem Namen Emotional Club bekannt, wesentlich elektronischer und englischer Lyrics. Demnach bringt er schon einiges an Erfahrung mit und scheint sich und seine Musik nun neu entdecken zu wollen. Gute Entscheidung!

Wir haben den Münchner auf dem Reeperbahn-Festival getroffen, wo er seine bekanntesten Songs auf drei Konzerten performte.

bandup live vor Ort – Reeperbahn-Festival 2022

Wir haben Ennio live am N-Joy Reeperbus gesehen. Danach ist er außerdem noch im Klubhaus St. Pauli und im Knust aufgetreten. Er hat uns einen kleinen Einblick in seine Musikwelt mit vier Songs gegeben, die definitiv in unseren Ohren hängen geblieben sind.

Der musikalische Wandel hat dem Sänger definitiv gut getan. Seine tiefe, prägnante Stimme kommt in diesem Genre richtig zur Geltung. Besonders als Ennio „Kippe“ spielte, gab sein Gesang dem emotionalen Kuschelmoment das gewisse Extra.

Foto: Marc Moudi @marcmoudi

Das Publikum war dann umso begeisterter und konnte nicht aufhören zu tanzen, als er „Unendlichkeit“ sang und die Stimmung ordentlich aufheizte. Künstler*innen wie Paula Hartmann oder Casper sprechen sich ebenfalls als große Fans für Ennios Songs aus!

News rund um Ennio

Ennio startet so richtig durch und hat gleich mehrere Konzerttermine in Berlin.

09-12-2022: Privatclub
10-12-2022: Gretchen
12-12-2022: Zusatzshow Privatclub

Weitere Infos: