Lesedauer: 2 Min.

Madsen, im Grunde genommen ist das nicht ein Band-Name, sondern so heißen auch zwei Bruder Sebastian und Sacha, die die Gruppe im Jahr 1996 gegründet haben. Mit der Punk-Rock-Musik haben die Jungs begonnen, da war die Band eher eine Kellergruppe. Bis 2005 war die Madsen noch nicht so bekannt und berühmt. Dann kam die erste Single mit dem Namen „Die Perfektion“. Über das veröffentlichte Debütalbum hat die Fachpresse und die Musikkritiker nur in den besten und höchsten Tönen geschrieben; die beste LP in der Rockmusik auf der deutschen Bühne. Ein Jahr später warfen die Madsen ihr zweites Album „Goodbye Logik“ auf dem Markt.


Trotzt Gitarrenmusik, haben die Pop-Elemente mehr an Gewicht gehabt als andere Musikarten. Die Gruppe hat immer mehr ihr Fans für sich überzeugen können und das zweite Album ist ganz oft die die Ladentheke gegangen. Nach der Arbeit im Studio, touren die Madsen nicht nur durchs Deutschland, sondern auch durch Österreich und die Schweiz. Sie waren schon so bekannt, dass ihr Videoclip auch auf Viva, MTV, oder auch auf You Tube erschienen ist. „Frieden im Krieg“ – das dritte Album von den jungen Männern wurde im Jahr 2008 veröffentlicht. Sie haben ein bisschen mit der Musik rumexperimentiert, dabei Alternative-Musik-Elemente dem Rock-Klang hinzuzufügen und beigemischt.

Die Schlagermelodien und stürmischen Punk haben bei den Kritiker und Fans gemischte Gefühle hervorgerufen. Nach diesem Album hat Folkert Jahnke (Folli) die Musikband Madsen verlassen. Gegenwärtig singen sie zu viert und im Jahr 2010 erschien ihr nächstes Album – „Labyrinth“. Seit ein paar Wochen läuft im Radio ihr neuer Hit „Lass die Musik an“. Man hört wieder rockiges Gitarrenklang und die alte, gute Stimme von Sebastian. Die Madsen machen das Richtige! Eine gute und melodische deutsche Handwerksarbeit, die die Fans und Anhänger seit Jahren mit zahlreichen Musik-Downloads honorieren.