Lesedauer: 2 Min.

Die Country Musik ist ein lebendiger Dauerbrenner und ewig lebend, und mit hoher Wahrscheinlichkeit aus diesem Grund etablieren sich sehr viele Musikstars in den Vereinigten Staaten von Amerika insbesondere in dieser Musikrichtung. Genau diese Entwicklung stellt man mit Freude fest, wenn man an die dreiköpfige Formation – Lady Antelbellum denkt. Alles fing noch im Jahr 2006 an, als der Popsänger Charles Kelley zusammen mit Multi-Instrumentalisten David Haywood und Sängerin Hillary Scott eine Musik-Gruppe namens „Lady Antelbellum“ ins Leben gerufen haben.


Die ersten Schritte auf der Bühne hat diese Musiktruppe mit dem Pianisten Jim Brickman veranstaltet, wo das Trio ihn mit dem Song „Never Alone“ begleitet hat. Das war wie ein Ticket in die weltweite Karriere, nämlich nach dieser musikalischen Darbietung haben die Musiker mit dem Label Capitol Records einen Vertrag unterschrieben. Schon die erste Single „Love Dont Live Here“ hat Platz Drei der Country Playlist erreicht, und im Jahr 2008 erschien das Debütalbum mit dem gleichnamigen Titel wie die Band selbst. Mit diesem großen Erfolg, zahlreichen Fans und schnellgemachter Karriere kam die Zeit auf die Eroberung der heißbegehrten Musikpreise. Schon im Jahr 2008 hat diese Gruppe den Preis für die Beste Neue Vocal – Band von der Academy of Country – Musik bekommen und zwei Jahre danach die CMA – Award in der Kategorie Gruppe des Jahres. Ihr Musikstil hat den Geschmacksnerv nicht nur der Fangemeinde in den Vereinigten staaten getroffen, sondern auch in ganz Europa und dem Rest der Welt.

Dank guter Kombination der Country-Musik mit den frischen und zeitgemäßen Pop-Elementen gewannen sie im Jahr 2011 fünf Grammy – Awards, unter anderen als die beste Gruppe, Song des Jahres, und auch das Album des Jahres. Im Großen und Ganzen haben wir mit der US-amerikanischen Country-Band Lady Antelbellum mit einem musikalischen Global-Player zu tun. Das belegen nicht nur die zahlreichen Auszeichnungen und Preise sondern auch die stetig wachsende Fangemeinschaft, die in der Regel auch sehr treu ist. Auch wenn die Country-Musik in Amerika einen höheren Stellenwert als in der restlichen Welt hat, ist diese band ein Beispiel dafür, dass man mit guter Musik egal welcher Art überall auf dem Erdball die höchsten Charts-Platzierungen erreichen kann. Denn harte und konsequente Arbeit mit Quäntchen Glück zahlt sich immer aus.

Jetzt weitere Musik-News lesen!