Definition "Ballade" Musiktheorie verstehen

Definition: Was bedeutet "Ballade"?

Dieser Begriff geht aus dem lateinischen Sprachgebrauch hervor und bedeutet das Folgende, siehe hier: ballare, wörtlich: tanzen. Er steht für eine Erzählung, die in Liedform verfasst ist und tanzend bzw. entlang tänzelnd dargeboten wird.

Ausführliche Definition von "Ballade" im bandup-Lexikon

Drei Merkmale einer Ballade sind nachfolgend aufgezeigt:

  1. Sie besteht aus Strophen und Reimen.
  2. Sie beinhaltet eine dramatische Erzählung, in der Personen den Verlauf bestimmen.
  3. Sie gliedert sich in eine Einleitung, einen Hauptteil mit einem spannungsgeladenen Wendepunkt, und in einen Schlussteil. Außerdem: In ihr sind die drei Hauptgattungen Lyrik, Epik und Dramatik vereint. Man unterscheidet zwischen den Volksballaden, die mündlich überliefert wurden, und den Kunstballaden, die man bestimmten Autoren zuordnet. Komponisten, die Vertonungen vornahmen, waren z.B. Carl Loewe, Franz Schubert, Johannes Brahms u.a.