Definition "Libretto" Musiktheorie verstehen

Definition: Was bedeutet "Libretto"?

Dieser Terminus ist dem italienischen Sprachgebrauch entlehnt und bedeutet das Folgende, siehe hier: libro, wörtlich: Buch, bzw. die Verkleinerungsform „libretto“, wörtlich: Kleines Buch oder Büchlein. Damit ist das Textbuch bzw. Drehbuch, Sujet oder Skript zu Opern, Operetten, Musicals oder Singspielen sowie Oratorien und Kantaten gemeint.

Ausführliche Definition von "Libretto" im bandup-Lexikon

Die Entwicklung des Librettos geht mit der Entwicklung der Oper (siehe Entstehungszeitraum um 1600 in Florenz, Italien) konform. Das Opernlibretto stellte die Basis dar. Die Oper als Versuch, die antike Tragödie wiederzubeleben, war also zunächst einmal auf ein literarisches Fundament gestellt. Daraus entwickelte sich dann ein musikalisches Kompositionswerk, das aus der Einheitlichkeit von Wort und Gesang bestand und meist in enger Zusammenarbeit zwischen Librettisten und Komponisten vollzogen wurde. Den Verfasser eines Librettos bezeichnet man als Librettisten oder Textdichter und die literaturwissenschaftliche Forschungsdisziplin, die sich mit dem Libretto als literarische Gattung befasst, wird als Librettologie bezeichnet.

Libretti werden sowohl für musikalische Werke, als auch für Theaterstücke zur Anwendung gebracht, und entfernter werden sie in Ballett und Pantomime in Szene gesetzt. Seit der Epoche der Romantik war es mehr und mehr üblich, dass die Komponisten selbst die Libretti für ihre  Kompositionen schrieben. Zu einem Künstler mit derartiger Doppelbegabung gehört Richard Wagner, der ausnahmslos alle seine später vertonten Libretti selbst verfasste. Zur Zeit der Wiener Klassik wurde den Librettisten ein höherer Stellenwert als den Komponisten zugesprochen, was aber stets variierte und sich später ins Gegenteil verkehrte. Ein Libretto wird erst in Verbindung mit der Vertonung zur vollendeten Entfaltung gebracht. Darin nimmt das Wort weder einen übergeordneten noch einen untergeordneten Stellenwert ein.Text und Musik stehen nicht im Widerstreit, sondern stellen eine Einheit dar.