Sämtliche Guitar-Heros haben sich in der Welt der Zupfinstrumente ausgezeichnet. Wir stellen dir die besten Soli jemals vor. Findest du dich wieder oder hättest du eine ganz andere Auswahl getroffen? Was macht für dich das perfekte Gitarrensolo aus? Lass es uns wissen und stöbere ein wenig durch unsere persönlich Top 10 der besten Gitarrensolos. Wir hoffen das wir dich ein wenig inspirieren können, damit du weiterhin mit freunde Gitarre lernen kannst. Viel Spaß´.

10. Ian D’Sa  – Devil on my Shoulder

Lust auf einen Gitarristen der etwas anderen Art? Billy Talent kennst du, auch wenn du dich nicht für Gitarren oder Rockmusik interessierst. Die kanadische Rockband ist längst Mainstream und wird in jedem Radiosender rauf und runter gespielt. Stilistisch ist Billy Talent unheimlich schwer einzuordnen, da es wirklich zahlreiche Einflüsse gibt. Was das Songwriting betrifft, so gilt Ian D’Sa als einer der Besten in seiner Kategorie. Die meisten Songs werden zunächst auf dem Piano geschrieben und dann auf die Gitarre transferiert, was ganz untypische Griffbilder ergibt. Mit „Devil on my Shoulder“ krönt er das Ganze mit einem feinen Solo zum Nachspielen.


9. John 5 – PlayThisRiff.com

Playthisriff.com ist eine Webseite, die sich voll und ganz Virtuosen verschrieben hat, welche mit den absoluten Profis mithalten möchten. Regelmäßig werden neue Kurzvideos hochgeladen, in denen bekannte Gitarristen ihre besten Riffs vorstellen. John 5 gilt hier als Paradebeispiel. Mit seiner Fender Telecaster schafft er das Maximum an Klang herauszuholen. Die Kombination aus Blues, Folk und Melodic Metal ist sein Alleinstellungsmerkmal. Unglaublich, wie man mit einem Klinkenkabel und dem Korpus der Telecaster Klangbilder erzeugen kann. Bei John 5 ist es mühelos möglich.


8. Alexi Laiho – Four Season summer (Antonio Vivaldi)

Der leider viel zu früh verstorbene Alexi Laiho war vor allem in der extremen Hardcore-Szene bekannt. Mit seiner Band Children of Bodom konnte er sich durchaus einen großen Respekt zahlreicher Größen im Musik-Business erarbeiten. Als Hommage an Antonio Vivaldi wurden gemeinsam mit dem Bandkollegen Roope Latvala die vier Jahreszeiten aufgenommen, was als durchwegs gelungen bezeichnet werden kann.


7. Metallica – Fade to Black

Die 1980er und 1990er Jahre waren jene Zeiten, in denen Metallica sich einen Namen machte. Mit scharfen Gitarren-Sounds und unverwechselbaren Riffs fand die Band ihren Ruhm. Kirk Hammett hat sich dabei in den siebten Gitarren-Himmel gespielt und findet seinen Namen auf Platz 11 der 100 größten Gitarristen aller Zeiten von Rolling Stone. Während des Festivals „Monsters of Rock“ in Moskau 1991 gab er sein Bestes von sich.


6. David Gilmour – Comfortably Numb

Pink Floyd ist zweifellos eine der beliebtesten Bands in der Geschichte der modernen Musikindustrie. Entsprechend wurden David Gilmour, Roger Waters und Richard Wright gehypt. In dem Stück „Comfortably Numb“ packt Gilmour die komplette Trickkiste der Gitarrensoli aus. Der eher gemütlich wirkende Song erreicht während des Solos seinen absoluten Höhepunkt. Hammer-On, Pull-Off, Bendings und das Tremolo ziehen dich in den Bann der rockigen Band.


Du möchtest gerne auch so gute Gitarrensolos raushauen? Hier kommst du zum Gitarrenkurs speziell für Pentatoniken und Übungen!

VIDEOKURS: PENTATONIK-WORKSHOP

5. Joe Satriani – Made of Tears

Auch wenn Satriani in Sachen Bekanntheitsgrad gegenüber so manch anderem das Nachsehen hat, so ist er dennoch der Übervater, was das Gitarre-Spiel betrifft. Schließlich gab er Kirk Hammett, Steve Vai und Tom Morello Gitarrenunterricht. Der Instrumentalmusiker begeistert stets mit melodischen Bluestönen, die den fehlenden Gesang vollkommen vergessen lassen.


4. Slash – Sweet Child O’Mine

Slash gilt für viele Gitarristen als DAS Vorbild schlechthin. Mit seinem coolen Aussehen und stets einer Kippe im Mund vermittelt er einen lockeren Eindruck und punktet zugleich mit unverkennbaren Soli auf dem Zupfinstrument. Sweet Child O’Mine ist eines der beliebtesten Songs von Guns’n’Roses und außerdem ein einmaliges Gitarren-Solo des Ausnahmemusikers.


3. Yngwie Malmsteen – Far Beyond the Sun

Wenn du die Gitarre auf höchstem Niveau beherrschen möchtest, dann kommst du um Yngwie Malmsteen nicht herum. Der schwedische Star schaffte es, als erster klassische Elemente mit Heavy Metal zu kombinieren. Mit Steeler und Alcatrazz nahm er einige Alben auf. Darüber hinaus schuf er das Werk der „G3“ gemeinsam mit Joe Satriani und Steve Vai. In seinem Stück „Far Beyond the Sun“ gibt Malmsteen die kompletten Künste preis, wodurch es Platz in diesem Ranking findet.


2. ACDC – Back in Black

Wenn du an fette Gitarren-Soli denkst, dann kommt dir mit Sicherheit eine Band in den Sinn: AC/DC! Die australische Gruppe wurde 1973 durch die Young-Brüder gegründet und schaffte es in weiterer Folge zu weltweiter Bekanntheit. Nach dem Tod des Leadsängers wurde die Platte „Back in Black“ aufgenommen, welche diesem auch gewidmet wurde. Es war der größte Erfolg in der Bandgeschichte und das Solo ist noch heute eines der am häufigsten kopierte unter sämtlichen Gitarristen.


1. Eddie Van Halen – Beat It

Die Verbindung Michael Jackson – Eddie Van Halen ist wohl den wenigsten bekannt. Schließlich ist Jackson für vieles bekannt, wohl nur nicht ausgefuchste Gitarrensoli. Tatsächlich wurde der Virtuose der gleichnamigen Band Van Halen für das Solo der neuesten Single angefragt, was er dann auch tat. Selbstlos nahm Van Halen das Stück auf und verlangte dafür nicht einmal eine Gage. Dafür ist es bis heute wohl eines der berühmtesten Soli der Geschichte.


Fallen dir noch weitere besondere Gitarrensoli ein? Die Liste könnte endlos weitergeführt werden und auch das Ranking der absoluten Vollblut-Musiker auf der Gitarre ist unglaublich groß. Schreibe in die Kommentare, welches Solo deiner Meinung nach in der Hitparade nicht fehlen darf!

Wer sind deiner Meinung nach die besten Gitarristen der Welt?

Gesamtergebnis sehen

Loading ... Loading ...