Die zwölfsaitige Gitarre – ein ganz besonderes Stück

Ganz besondere Stücke unter den Westerngitarren sind die zwölfsaitigen Gitarren. In der Regel gibt es 12saitige Gitarren nur als Westerngitarren – als Konzertgitarre sind sie kaum anzutreffen. Das bedeutet also: Stahlseiten, gewölbtes Griffbrett, verstärkte Decken- und Bodenbalken und meist auch ein Halsspannstab. Der Hals ist bei einer 12 Saiten Gitarre übrigens nur ein wenig breiter als bei einem 6saitigen Modell. Eine zwölfsaitige Gitarre heißt in der musikalischen Fachsprache auch „sechschörige Gitarre“ (jede der sechs Seiten bildet durch die zusätzliche Saite einen „Chor“klang).
Berühmte Marken bei 12saitigen Gitarren sind beispielsweise Cheryton oder Ashton Gitarren – sie sind beinahe legendär. Daneben gibt es aber bei fast allen Premiumherstellern ebenfalls die Möglichkeit verschiedene Modelle einer 12-saitigen Westerngitarre zu kaufen.

Warum eine 12 Saiten Gitarre spielen?

Ganz einfach: Wegen dem Klang. Bei der 12saitigen Gitarre spielt man genauso wie bei der 6saitigen – nur drückt man immer gleich 2 Saiten auf einmal. Neben jeder der 6 Saiten ist bei der 12saitigen Gitarre noch zusätzlich eine weitere (dünnere Saite) gespannt, die gleichzeitig gespielt wird.
Der Klang wird dabei heller, silbriger und deutlich voller als bei den sechssaitigen Gitarren. Besonders für Rockballaden ist die volle, silbrige Klangform bestens geeignet. Wer bevorzugt solche Stücke spielt, sollte auch mit dem Gedanken an eine zwölfsaitige Gitarre spielen.

Eine der einfachsten Freuden des Gitarrenspiels besteht darin, einen großen, offenen Akkord erklingen zu lassen und die Saiten und Tonhölzer der Gitarre ihre Magie wirken zu lassen. Nun stelle dir diese Freude verdoppelt vor. Die besten 12-saitigen Gitarren, die hier vorgestellt werden, liefern genau das: einen dickeren, volleren Klang mit mehr von der herrlichen harmonischen Resonanz und dem Glockenspiel.

12saitige Gitarren im Test

Es gibt sehr viele Gitarren auf dem Markt und du weißt nicht welche die richtige für dich ist? Hier kann ich abhilfe schaffen. Basierend auf unzähligen Kundenbewertungen und Erfahrungen habe ich die drei besten 12saitigen Gitarren herausgesucht und miteinander verglichen. Glückliche Kunden von dem Musikhaus Thomann, wo es die größte Auswahl an Instrumenten gibt, haben also entschieden.

MarkeGibsonFenderDanelectro
ModellSong­writer 12-String ANVil­lager 12-String V359 Vin­tage 12 String VWH
BauweiseDreadnoughtDreadnoughtDouble Cut
GriffbrettPalisanderWalnussPau Ferro
CutawayNeinJaNein
TonabnehmerJaJaNein
DeckeFichte, MassivFichte, MassivMasonite
Boden und ZargenPalisanderMahagoni-
Bünde202021
Preis2.729,00 €419,00 €538,00 €

Gibson Acoustic Songwriter 12-String

Wenn du für dich herausgefunden hast, dass du gerne mit 12-Saiten spielst, solltest du unbedingt die Gibson Acoustic Songwriter-Gitarre ansehen. Für den fortgeschrittenen Spieler, oder einfach einen, der viel Geld übrig hat, ist dies eines der besten Beispiele für eine 12-saitige Gitarren, die heutzutage erhältlich sind.

Jedes Detail, von den erlesenen Tonhölzern bis hin zum abgerundeten Griffbrett, ist darauf ausgelegt, das beste Spielerlebnis zu bieten, das man bekommen kann. Klanglich ist der Songwriter sowohl hell als auch weich, und wir fanden Freude in den hohen Lagen, wo hohe Töne brillant erklangen. Das ist sicher eine Menge Geld, aber es ist schwer, nicht zu lieben, wohin Gibson diese Gitarre gebracht hat.

Fender Villager 12-String V3

Die Fender Villager ist in seiner dritten Generation einem perfekten 12-Saiter so nahe, wie nich nie. Obwohl sie als Dreadnought-Form aufgeführt ist, fanden wir sie mit ihrem leicht reduzierten Oberkörper näher an einer Salon-Gitarre.

Der Cutaway bietet einen guten Zugang zu den oberen Bünden, während die Bordelektronik von Fishman unseren Klang hervorragend verstärkt hat, ohne dabei den Schimmer zu verlieren.
Der schlanke C-förmige Hals macht es so komfortabel wie das Spielen von 12 Saiten sein kann, und das eingebaute Stimmgerät ist eine schöne Ergänzung des Gesamtpakets.

Danelectro 59 Vintage 12 String VWH

Als erste elektrische 12-Saitergitarre auf der Liste wollten wir etwas ganz Besonderes. Der Danelectro Vintage 12 ist das ganz sicherlich. Diese Halbhohlkörper-Gitarre teilt einige Eigenschaften mit seinen akustischen Pendants, nämlich in der Wahl der Fichte – ungewöhnlich für einen E-Gitarre – obwohl der Rest ein klassischer Dano ist.

Von den Soapbar-Tonabnehmern, die Höhen und hohe Mitten auf natürliche Weise betonen, bis hin zur Farbwahl ist dies eine epochenspezifische Gitarre, wenn es je eine gegeben hat. Wir haben sie geliebt, obwohl wir recht leicht erkennen konnten, dass sie nicht die vielseitigste für verschiedene Genres ist.

Welche Unterschiede gibt es zu der 6saitigen Gitarre beim spielen?

Wenn du daran gewöhnt sind, eine normale sechssaitige Gitarre zu spielen und jetzt aber die 12-saitigen Gitarren kennenlernen möchtest, sollten du ein paar Dinge vorher wissen. Während dir die Erfahrung mit dem Grundspiel vertraut sein wird, gibt es einige wichtige Unterschiede in der Technik.
Die zusätzlichen sechs Saiten erzeugen eine weitaus größere Spannung auf dem Hals der Gitarre. Das bedeutet, dass das Biegen der Saiten (und das Solospiel im Allgemeinen) sich als schwierig erweisen wird.

Ist eine 12saitige Gitarre teurer?

Das hängt natürlich vom Modell ab. Eine günstige 12saitige Gitarre von guter Qualität bekommst du auch schon ab rund 200 Euro (etwa die Ashton SL29) – es gibt aber auch Modelle, die 2.000 – 3.000 Euro oder sogar bis zu 5.000 Euro kosten können. Das sind dann Modelle, wo auch Boden und Zargen massiv ausgeführt sind – entsprechend hochwertig sind diese vollmassiven Stücke dann auch, und das schlägt sich natürlich auch im Preis nieder.

Die besten 12 Saiten Gitarren

Wer sich ein wenig auskennt weiß, dass es bei dem Musikhaus Thomann die größte Auswahl an Gitarren gibt. Insbesondere gibt es dort auch sehr viele 12 Saiten Gitarren, die man miteinander vergleichen kann. So schafft man es schnell die passende 12 Saiten Gitarre für sich zu finden. Ich habe euch die besten Gitarren aus dieser Kategorie aufgeführt. Diese wurden nach Kundenbewertungen und Zufriedenheit ausgewählt.

Wird eine 12 Saiten Gitarre anders gespielt?

Nein. Man greift statt einer Saite lediglich immer beide Saiten (die Hauptsaite und gleichzeitig die dünnere daneben liegende Saite. Man muss nur sehr sauber greifen. Das Stimmen der Gitarre ist bei der 12saitigen Gitarre etwas zeitaufwändiger als bei den üblichen sechssaitigen Modellen, da die Begleitsaiten oktaviert sind – das heißt, die dünnen Saiten neben der E, A, D und G-Saite sind genau eine Oktave höher gestimmt. Nur die H und die E-Saite sind nicht oktaviert sondern hier klingen die Haupt- und die Begleitsaite gleich. Dadurch entsteht der angenehme Effekt, für den 12-saitige Gitarren bekannt sind.

Fandest du diesen Artikel hilfreich?

View Results

Loading ... Loading ...