Fotografin: Denissa Devy

Keine Lust zu lesen? Höre dir jetzt den Beitrag in unserer Podcast-Folge an.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

In der Musikindustrie gibt es viele geheimnisvolle Codes und Abkürzungen, die oft Verwirrung stiften. Einer dieser Codes ist der ISRC-Code. Aber keine Sorge, wir sind hier, um das Rätsel zu lösen und dir zu erklären, was ein ISRC-Code ist und wie du deinen eigenen bekommst. Es ist eigentlich gar nicht so kompliziert, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag.

Was ist ein ISRC-Code?

Der ISRC-Code steht für „International Standard Recording Code“. Klingt ziemlich fancy, oder? Aber im Grunde genommen ist es einfach eine eindeutige Identifikationsnummer für einen bestimmten Musiktitel oder eine Aufnahme. Stell dir vor, dein Lieblingssong wäre ein Buch, der ISRC-Code wäre so etwas wie seine ISBN-Nummer. Er hilft dabei, den Song auf der ganzen Welt zu identifizieren, egal ob er im Radio gespielt wird, auf Streaming-Plattformen wie Spotify verfügbar ist oder auf CDs gepresst wird.

Warum brauche ich einen ISRC-Code?

Ein ISRC-Code ist äußerst wichtig, um sicherzustellen, dass du als Künstler*in oder Musikproduzent*in die volle Kontrolle über deine Musik behältst. Hier sind einige Gründe, warum du einen ISRC-Code benötigen könntest:

  1. Verfolgung von Verkäufen und Streams: Mit einem ISRC-Code kannst du genau sehen, wie oft dein Song verkauft oder gestreamt wurde. Das ist nicht nur nützlich, um deine Bekanntheit zu messen, sondern auch, um sicherzustellen, dass du alle Einnahmen erhältst, die dir zustehen.
  2. Rechteverwaltung: Der ISRC-Code wird oft von Verwertungsgesellschaften und Musikverlagen verwendet, um sicherzustellen, dass die richtigen Künstler*innen die richtigen Provisionen erhalten. Es hilft, den Prozess der Rechteverwaltung zu vereinfachen.
  3. Radiosender und DJs: Wenn Radiosender oder DJs deinen Song spielen, verwenden sie oft den ISRC-Code, um den Song eindeutig zu identifizieren. So können sie Informationen über den Song anzeigen und die Abrechnung ordnungsgemäß durchführen.
  4. Internationale Anerkennung: Der ISRC-Code ist ein internationaler Standard, was bedeutet, dass er weltweit anerkannt wird. Dies ist besonders wichtig, wenn du vorhast, deine Musik international zu veröffentlichen.

Wie bekomme ich einen ISRC-Code?

Jetzt, da du weißt, warum ein ISRC-Code wichtig ist, ist die nächste Frage: Wie bekomme ich einen? Keine Sorge, es ist einfacher, als du denkst.

Schritt 1: Vorbereitung

Bevor du deinen ISRC-Code bestellen kannst, solltest du sicherstellen, dass du folgende Informationen zur Hand hast:

  • Den Titel deiner Aufnahme
  • Den Namen des Interpreten oder der Band
  • Das Veröffentlichungsdatum der Aufnahme
  • Informationen über das Label oder den Rechteinhaber (wenn zutreffend)

Schritt 2: Besuche die Website isrc.de

Besuche die offizielle Website der ISRC-Agentur für Deutschland. Dort findest du umfassende Informationen und Ressourcen rund um ISRC-Codes.

Schritt 3: Lese die FAQ-Seite

Auf der Website von isrc.de gibt es eine FAQ-Seite, die Antworten auf häufig gestellte Fragen enthält. Dies ist eine großartige Ressource, um grundlegende Informationen über ISRC-Codes zu erhalten.

Schritt 4: Registriere dich bei der ISRC-Agentur

Um einen ISRC-Code zu bestellen, musst du dich bei der ISRC-Agentur in deinem Land registrieren. Auf der Website von isrc.de findest du Anweisungen dazu, wie du dich registrieren kannst.

Schritt 5: Fülle das Antragsformular aus

Sobald du dich registriert hast, wirst du Zugang zu einem Antragsformular erhalten. Dieses Formular ist wichtig, da es die Informationen enthält, die für die Generierung deines ISRC-Codes benötigt werden. Fülle das Formular sorgfältig aus und achte darauf, alle erforderlichen Informationen anzugeben.

Ausschnitt des Bestellformulars für einen ISCR-Code

Schritt 6: Warte auf die Bestätigung

Nachdem du das Antragsformular ausgefüllt hast, wird die ISRC-Agentur deine Informationen überprüfen und dir deinen ISRC-Code zuweisen. Dieser Code wird normalerweise in wenigen Tagen oder Wochen ausgestellt.

Schritt 7: Integration des ISRC-Codes

Sobald du deinen ISRC-Code erhalten hast, musst du sicherstellen, dass er in die Metadaten deiner Aufnahme integriert ist. Dies kann von Software zu Software unterschiedlich sein, aber es ist wichtig, dass der Code ordnungsgemäß mit deiner Musik verknüpft ist.

Schritt 8: Nutze deinen ISRC-Code

Jetzt, da du deinen ISRC-Code hast, kannst du ihn für die Veröffentlichung und Vermarktung deiner Musik verwenden. Dies ermöglicht es dir, deine Musik international zu veröffentlichen, sie auf verschiedenen Plattformen zu tracken und sicherzustellen, dass du die Erfolgseinnahmen erhältst, die dir zustehen.

Beispiel für einen ISRC-Code

In diesem Beispiel ist der ISRC-Code „GB-DEF-98-76543„. Hier ist eine kurze Erklärung, was jede der Komponenten bedeutet:

  • GB: Das Land, in dem die Aufnahme gemacht wurde (Großbritannien).
  • DEF: Ein Kennzeichen für das Label oder den Rechteinhaber.
  • 98: Das Jahr, in dem die Aufnahme gemacht wurde (1998).
  • 76543: Eine eindeutige Seriennummer für diese Aufnahme.
Merkbild für ein Beispiel für einen ISRC-Code

Was ist der Unterschied zwischen ISRC und ISWC?

Du hast vielleicht auch schon von ISWC gehört, was für „International Standard Musical Work Code“ steht. Aber was ist der Unterschied zwischen ISRC und ISWC?

Der ISRC-Code bezieht sich auf die Aufnahme selbst, also die tatsächliche Musik. Er identifiziert die Aufnahme und verfolgt ihre Verkäufe und Streams.

Der ISWC-Code hingegen bezieht sich auf das musikalische Werk selbst, also den Songtext und die Komposition. Er identifiziert den Song unabhängig von der Aufnahme. Das bedeutet, dass verschiedene Aufnahmen desselben Songs denselben ISWC-Code haben können.

Anzeige*

Wie benutzt du ISRC-Codes?

Gesamtergebnis sehen

Wird geladen ... Wird geladen ...

Zusätzliche Tipps und Informationen

Hier sind einige zusätzliche Tipps und Informationen, die dir bei der Verwendung von ISRC-Codes helfen können:

1. Veröffentliche deine Musik auf Plattformen, die ISRC-Codes akzeptieren

Die meisten großen Streaming-Plattformen und Online-Musikgeschäfte akzeptieren ISRC-Codes. Stelle sicher, dass du deine Musik auf Plattformen wie Spotify, Apple Music, Amazon Music und anderen veröffentlichst, um von den Vorteilen eines ISRC-Codes zu profitieren.

2. Verwalte deine ISRC-Codes sorgfältig

Es ist wichtig, deine ISRC-Codes sorgfältig zu verwalten, insbesondere wenn du viele Songs und Aufnahmen hast. Halte eine Aufzeichnung über deine Codes und welchem Song sie zugeordnet sind, um Verwirrung zu vermeiden.

3. Verwende einen Dienstleister

Wenn du nicht sicher bist, wie du ISRC-Codes erhalten und in deine Aufnahmen integrieren sollst, kannst du auch Dienstleister in Betracht ziehen. Es gibt Unternehmen, die sich auf die Verwaltung von ISRC-Codes spezialisiert haben und dir bei allen Schritten des Prozesses helfen können.

4. Informiere dich über lokale Vorschriften

Die Anforderungen und Richtlinien zur Vergabe von ISRC-Codes können von Land zu Land leicht variieren. Informiere dich über die spezifischen Anforderungen in deinem Land, um sicherzustellen, dass du alles korrekt machst.

Fazit

Ein ISRC-Code mag auf den ersten Blick komplex erscheinen, aber er ist ein wichtiges Werkzeug, um deine Musik zu schützen, zu verfolgen und zu vermarkten. Mit einem ISRC-Code kannst du die Kontrolle über deine Aufnahmen behalten und sicherstellen, dass du die Anerkennung und die Tantiemen erhältst, die du verdienst. Also, wenn du deine Musikkarriere ernsthaft betreibst, zögere nicht, dir deinen eigenen ISRC-Code zu besorgen. Es ist ein Schritt, der sich auf lange Sicht auszahlen wird.

Du möchtest mehr Artikel für dich und deine Band lesen? Dann stöbere jetzt bei uns im Backstage.