Warum du nur mit Gitarrennoten lernen zum Profi wirst

„Gitarrennoten lernen, das brauche ich nicht!“ Wenn du diesen Satz schon mal gesagt hast, dann ist eins klar: ein Rockstar bist du noch nicht. Viele unterschätzen das Gitarrennoten lernen, da Griffbilder und Tabulaturen lesen tatsächlich in vielen Fällen ausreichen. Aber wer Melodien spielen will und sich ernsthaft mit anderen Musikern austauschen möchte, der kommt einfach nicht darum herum Gitarrennoten zu lernen. Denn das Spiel aller Instrumente beruht im Grunde genommen auf Noten. Das Tolle ist: in Wahrheit ist das Gitarrennoten lernen gar nicht so kompliziert, wie viele tun. Hier erfährst du, wie du dich dem Thema näherst und erhältst einen Einblick in einen 10 wöchigen Kurs von gitarrenvideounterricht, der dir beim Lernen helfen wird. Nun zeige ich dir erst einmal die Noten-Grundlagen, wenn du willst:

Das wichtigste zum Noten lernen für Gitarre

Zuerst einmal lässt sich sagen, dass Noten für jedes Instrument gleich sind. Das bedeutet das die Grundlagen wie beispielsweise die Bezeichnung von Tönen die selben ist. Die Notennamen wurden nämlich von dem Alphabet genommen und bezeichnet. Die Stammtöne waren damals die ersten sieben Buchstaben, was sich jedoch in der Geschichte veränderte und man irgendwann sich auf folgende Namen der Stammtöne einigen konnte: A – H – C – D – E – F – G. Da man jedoch international unterwegs ist, sollte man sich nicht wundert, dass aus dem H ein B wird. Diese Schreibweise wird auch vermehrt verwendet. Jetzt kennst du die Basis und Geschichte. Richtig interessant wird es aber erst jetzt:

Das Notensystem

Das Notensystem sind nichts weiteres als die Notenlinien oder Notenzeile, welche aus waagerechten, parallelen Linien besteht. Dieses System soll bei der Notation ein Raster für Tonhöhen bieten. Weiter besteht das System aus dem Notenschlüssel, der Taktart, dem Taktstrich und dem Schlussstrich! Auf diese Elemente möchte ich gerne kurz im folgenden eingehen.

Notenschlüssel

Der Notenschlüssel ist ein Symbol, das am Anfang eines Notensystems geschrieben wird, um die Tonhöhe der Noten anzugeben: Es gibt drei Schlüssel: G (Violinschlüssel), F (Bassschlüssel) und C (Alt- oder Tenorschlüssel)

Taktart

Die Taktart (auch bekannt als Metrum oder Taktbezeichnung) ist eine in der westlichen Musiknotation verwendete Notationskonvention, die angibt, wie viele Schläge (Impulse) in jedem Takt enthalten sind und welcher Notenwert einem Schlag entspricht.

Taktstrich

Der Taktstrich wird in der modernen Musiknotation dafür verwendet, um zwei Takte von einander zu trennen und soll dem Musiker somit es leichter zu erkennen geben, wann der Takt aufhört.

Schlussstrich

Der Schlussstrich wird in der modernen Musiknotation dafür verwendet, um zu erkennen wo ein Stück aufhört und sein Ende findet. Da ein Stück gerne mal über mehrere Seite geht, kann dieser auch sehr hilfreich sein.

gitarre noten lernen

Gitarre spielen nach Noten in 10 Wochen

Noten lernen für Gitarre mit einem Online-Kurs

Gitarrennoten und Melodien spielen, kannst du zum Beispiel in einem zehnwöchigen Videokurs von Christian Konrad auf der Plattform gitarrenvideounterricht lernen. In vergangenen Beiträgen haben wir dir bereits über die Kurse zu Kirchentonarten, Fingerübungen für die Gitarre und zur Jazzgitarre berichtet. Während diese Kurse sich vor allem für Fortgeschrittene eigenen, findest du auf der Plattform auch einen umfangreichen Anfängerkurs mit dem Namen: Liedbegleitung für Einsteiger. Der Kurs Gitarre spielen nach Noten ist sozusagen die Brücke zwischen diesen Kursen. Hier verlässt du langsam das Amateur-Terrain, auf dem nur Akkorde gelernt werden und begibst dich in die Profiliga der Gitarrennoten. Aber keine Sorge, auch als Anfänger kannst du diesen Kurs schon belegen. Die Kurse von Christian Konrad sind immer sehr praxisorientiert und genau fordern genau im richtige Maße.

Die Website gitarrenvideounterricht ist, genau wie der Unterricht selbst, sehr gut strukturiert. Sobald du den Kurs Gitarre spielen nach Noten freigeschaltet hast, kannst du dich einloggen. Auf deinem Dashboard findest du zunächst alle Kurse von Christian Konrad an einem Ort. Zu allererst wird dir aber der ausgewählte und bezahlte Kurs mit einem grünen Banner angezeigt. Wenn du den Kurs Gitarre spielen nach Noten anwählst bekommst du sofort einen Überblick über das Material für die kommenden zehn Wochen.

gitarre noten lernen Video

Die Übungsvideos um Gitarre Noten lernen zu können von Christian Konrad

Was ist alles in dem Kurs inklusive?

Für 54,90 € erhältst du Zugang zu Christian Konrads zehnwöchigem Kurs über Gitarren Noten, den er auch liebevoll als Video-Workout bezeichnet. Enthalten sind Videolektionen für zehn Wochen mit einer Laufzeit von 3 Stunden, umfangreiche PDF’s, die sich zu einem vollständigen Theorie-E-Book zusammenfügen und insgesamt 50 Etüden, also Übungsstücke, anhand derer du dein theoretisches Wissen in die Praxis umsetzen kannst.

Wie sind die Videos aufgebaut?

In den 15-20 Minuten langen Videos wird die wöchentliche Lektion erklärt, werden Tipps gegeben und es wird vorgespielt. Die Videos findest du ganz oben auf deinem Dashboard. Die PDF Dateien mit toll aufbereiteter Theorie am unteren Ende der Seite solltest du allerdings auch nicht vernachlässigen. Am besten druckt man sich das Ganze aus und legt das Dokument offen daneben, während man die Videos schaut. Dort lernst du die Grundlagen der Notenschrift und die Anordnung der Töne auf dem Griffbrett, sodass du letztendlich den Aufbau von Akkorden und Tonleitern verstehst. Nach Abschluss des Kurses kannst du Melodien auf der Gitarre nach Noten spielen und Tabulaturen und Griffbilder gehören der Vergangenheit an.

Wie ist der Ablauf von dem Kurs?

Die nötige Übung, um dort hinzukommen, bekommst du in den 50 beigefügten Etüden im PDF-Format. Auch diese kannst du dir ausdrucken. Nach Adam Riese sind das also 5 Etüden pro Woche, sprich eine pro Tag. Wenn du den Kurs erfolgreich in zehn Wochen schaffen willst (was du nicht musst, da du alle Zeit der Welt bekommst), lohnt es sich wirklich, jeden Tag eine der Übung zur aktuellen Lektion zu machen. Diese Etüden werden dann in der darauf folgenden Woche zur Selbstüberprüfung vorgespielt. Dieses System hat Cristian Konrad mit seinen Schülern erprobt, und er ist sich sicher, dass das der beste Weg ist, um schnelle, eigenständige Fortschritte beim Gitarrennoten Lernen zu machen.

gitarre noten lernen

Die Bezeichnung von Tönen

Warum Gitarre Noten lernen mit dem Kurs von Christian

Klar ist: wer in die Profi Liga der Gitarristen will, muss irgendwann Noten lernen. Der Kurs von gitarrenvideounterricht ist eine effektive und entspannte Art, sich diesem Thema zu nähern. Durch den persönlichen Support Service und den zeitlich unbegrenzter Zugang zum Kurs kannst du stressfrei lernen.

VorteileNachteile
→ Unkomplizierte TheorieSelbstüberprüfung ist essentiell
→ Viel Übung
→ Zeitlich unbegrenzt nutzbar
→ Wesentlich günstiger als Präsenz-Kurs

Übungen für die Gitarre

Nun möchte ich dir eine kleine Kostprobe von dem Kurs „Gitarre spielen lernen nach Noten“ geben. Du kannst dir das PDF aus der Woche 2 hier kostenlos herunterladen und gucken ob der Kurs etwas für dich ist. Es gibt zu jeder Woche ausführliche Videos die du dir ansehen kannst wie oft du willst.

Die Übung handelt unter anderem von den Stammtönen auf den mittleren beiden Saiten. Dort lernst du wie du sie lesen und spielen kannst. Passend dazu findest du Etüdenbeispiele für die Gitarre. Außerdem sind die Pausen in der Musik sehr wichtig. Diese Lektion findest du dort ebenfalls.

Jetzt hast du alle Informationen die du brauchst um Noten für die Gitarre zu lernen. Es liegt ab jetzt also an dir alle weiteren Schritte zu gehen. Egal, ob du das mit dem 10-Wochen-Kurs machst, oder dir eigenständig beibringst. Wichtig ist nur, das du es machst. Ich wünsche dir dabei viel Erfolg.

Jetzt Noten lernen für die Gitarre mit dem Kurs

Tabulatur und Griffbilder lesen reicht dir nicht aus? Dann leg jetzt los und lerne wie du nach Noten spielst!

Wie wichtig ist es für dich Noten lesen zu können?

View Results

Loading ... Loading ...