Lesedauer: 5 Min.

Interview mit dem Basslehrer Alexander Spengler

Im hatte ich die Möglichkeit im Rahmen von meinem Basskursvergleich den Basslehrer Alexander Spengler kennenzulernen. Er hat einen Basskurs mit vielen Lektionen entwickelt, damit es einfacher ist sich den Bass auch von Zuhause aus beizubringen. Was es genau damit auf sich hat und für wen sich die Kurse eignen, erfährst du in diesem Artikel. In dem kommenden Beitrag hoffe ich euch alle Fragen über Alex Spengler und seinem Basssunterricht beantworten zu können. Sollten trotzdem noch Fragen offen bleiben, könnt ihr euch jederzeit bei ihm melden oder in die Kommentare schreiben.

Hi Alex, wie bist du zur Musik gekommen?

Ich habe im Teenageralter angefangen in diversen Bands Gitarre zu spielen und mit 18 hab ich dann den endgültigen Schwenk zum Bass genommen. Dort habe ich mich dann schnell sehr wohl gefühlt und das als mein Instrument erkannt.
So das ich auch recht schnell beschloß das das mein Beruf werden sollte. Hab dann mich für ein Studium an der Musikschule fit gemacht und dann 4 Jahre Kontrabass / Bass (Jazz, Rock, Pop) an der HfM Nürnberg studiert.

Danach bin ich Nürnberg geblieben und seitdem in der Szene in Nürnberg und Umgebung aktiv. Ein spezielles Genre hab ich dafür nicht exklusiv für mich beansprucht, sondern es fasziniert mich am Bass viel mehr die Vielseitigkeit die man an diesem Instrument ausleben kann. Derzeit spiele ich u.a. Italopop, Jazz, Boogie, Rock, Electro. Näheres findet man auch auf meiner Seite.

Cool! Und wie funktioniert die Seite im Groben?

Meine Seite zum Bass lernen ist so aufgebaut das es sich in einen öffentlichen Teil bestehend aus Blogbeiträgen rund ums Thema Bass (wie man bestimmte Basslinien spielt, Songs, Technik am Bass, Ideen zum Üben usw.) Sowie einem Mitgliederbereich in dem man einen meiner beiden Kurse (Rock Bass Kurs, Einsteigerkurs) belegen kann.

Außerdem besteht die Möglichkeit sich für einen kostenlosen Crash Kurs (Einsteiger Crash Kurs) einzutragen um die ersten Schritte am Bass kennenzulernen. Oder man kann sich auch für einen Rock Bass Crash Kurs eintragen und somit einen Vorgeschmack auf den „großen“ Rock Bass Kurs zu bekommen.

Wie funktioniert dein Basskurs ab?

Beide Kurse sind sogenannte Selbstlernkurse. Beide Kurse sind in verschiedene Module eingeteilt in dem jeweils ein Thema behandelt wird. z.B. im Einsteigerkurs gibt es ein Modul 2. Lage – in dem lernst du erstmal was die 2. Lage ist, lernst die Töne der 2. Lage und wie man sie spielt, wie sie heißen. Dann wird das Ganze anhand von praxisnahen Beispielen mit diesen Tönen Musik gemacht. Zum Abschluss gibt es pro Modul mindestens einen Beispielsong um das Modul abzuschließen und sicherzustellen das der Schüler die Inhalte des Moduls sicher beherrscht (Denn es geht ja beim Bass Spielen auch um das zur Musik spielen können). Ich habe bei beiden Kursen sehr darauf geachtet, dass es nicht einfach nur irgendwelche Etüden sind, sondern das die Übungen sehr an der musikalischen Realität liegen.

Sag mal sind irgendwelche technischen Voraussetzungen für die Lernenden notwendig?

Für den Einsteigerkurs benötigen die Schüler keinerlei Vorkenntnisse, der Kurs startet bei null. Aber auch für Wiedereinsteiger ist der Kurs eine sehr gutes Wiederauffrischen der Basics. Für den Rock Bass Kurs sollte man die Basics draufhaben. Aber der Kurs befindet sich trotzdem eher im Anfänger/leicht Fortgeschritten Bereich.

Hast Du Spezialgebiete?

So gesehen nicht oder falls man das als Spezialgebiet sehen möchte konzentriere ich mich momentan eher auf die Anfänger. Ich möchte mich in meinen Kursen darum kümmern das die Schüler einen guten Start auf dem Bass bekommen, damit sie später nicht mit Hürden kämpfen die man von Anfang an hätte beseitigen können. Außerdem möchte ich die Schüler von Anfang an zum Spielen zur Musik animieren, denn ich denke das der Bass ein Bandinstrument ist und als solches auch unterrichtet werden sollte.

So arbeite ich zur Zeit an Nachfolgekursen die den Schüler Werkzeug an die Hand geben sollen im Bandkontext bestehen zu können und eigene Basslinien entwickeln zu können.

Was macht den Alex Spengler Basskurs besonders?

Ich glaube das Besondere ist, dass ich versuche in meinen Kursen auf den Punkt zu kommen. Also nicht lange Etüden zu spielen und irgendwann kommt der praktische Nutzen, sondern die Kombination aus Übungen und dem Spielen zur Musik mit praxistauglichen Basslinien die das Gelernte umsetzen, macht meinen Kurs aus.

Außerdem zeige ich in meinen YouTube Videos jede Menge Basslinien speziell für Anfänger, die an dem was man im Einsteigerkurs bzw. Auch im Rock Bass Kurs lernt, anknüpfen.

Welche Kurse werden angeboten?

Es gibt einen Einsteigerkurs direkt für Einsteiger mit allen Basics für den Bass, danach hat man das richtige Handwerkszeug um am Bass durchzustarten. Und den Rock Bass Kurs – darin zeige ich verschiedene Möglichkeiten im Rock Kontext eigene Basslinien zu erstellen und spielen.

Zu beiden Kursen gibt es jeweils einen kostenlosen Crash Kurs, darin kann man einen Einblick gewinnen wie ich unterrichte und worum es in dem großen Kurs gehen wird.

Welche Preismodelle gibt es?

Der Einsteigerkurs kostet zur Zeit 89€ und umfasst dabei 6 Module mit insgesamt über 7h Videomaterial, mehr als 60 Videos, PDF zu den meisten Videos mit den Lerninhalten aus den Videos plus zusätzlichen Übungen, 16 Beispielsongs uvm. Der Kurs wird noch um ein weiteres Modul erweitert und wird dadurch im Preis steigen. Allen die bis dahin den Einsteigerkurs erworben haben, bekommen das 7. Modul kostenfrei dazu. Der Rock Bass Kurs kostet 79€.

Man kann mir jederzeit entweder unter eines der Kursvideos einen Kommentar (Frage oder Anregung) schreiben, welchen ich beantworte oder man kann mir auch via Mail Fragen zum Kurs stellen.

Was hast du noch in Zukunft vor?

Mein Ziel für die Zukunft wären noch weitere Kurse zu entwickeln, welche den Schüler vom Einsteigerkurs weiterführt zu fortführenden spannenden Themen. Dabei stehe ich im Austausch mit meinen Schülern um zu wissen welche Kurse / Themen sie interessieren. Die nächsten Kurse sind auf jeden Fall schon in Planung bzw. in der Entstehung.

Alex Spengler

Der Lehrer macht bei einem Basskurs viel aus. Wenn ihr denkt das Alex Spengler genau der richtige ist mit dem ihr Musik machen wollt, könnt ihr hier zu seinem Online Basskurs kommen.