Worauf man bei der Wahl eines Online Basskurses achten muss

Der Bass ist entgegen bekannter Vorurteile ein ziemlich cooles Instrument und spätestens seit dem Finale von How I met your mother, erfreuen sich Online Basskurse stetig zunehmender Beliebtheit. Wer den Bass online lernen möchte, sollte aber einiges beachten. Zunächst steht wie auch bei allen anderen Online Kursen immer die Frage im Raum: habe ich den nötigen Antrieb und das richtige Maß an Motivation, um das durchzuziehen? Denn die vielgepriesene Flexibilität von Kursen im Netz kann sich unter Umständen als problematisch herausstellen, wenn man seine Übungsstunden aufgrund fehlender Kontrolle zu oft schleifen lässt. Bist du kein Faulpelz aus tiefer Überzeugung, ist ein Online Basskurs aber genau das Richtige für dich.

Es gibt unzählige tolle Angebote, die unterschiedlich anspruchsvoll, benutzerfreundlich und preiswert sind. Um dir deine Entscheidung für einen Online Bassunterricht zu erleichtern, habe ich dir in diesem Beitrag einen ausführlichen Vergleich der besten Anbieter zusammengestellt. Viel Spaß!

Dessen solltest du dir bei einem Online Basskurs bewusst sein

Aus vergangenen Beiträgen kennst du schon die besten Online Gitarren– und Klavierkurse, als auch die Vor- und Nachteile von Musikschulen und Online Unterricht. Vieles was auf andere Instrumente zutrifft gilt auch für den Bassunterricht. Der größte Vorteil bei Online-Bass-Unterricht ist mit Sicherheit, dass er wesentlich günstiger ist als Präsenzunterricht und, dass du ohne monetären oder zeitlichen Druck dein eigenes Lerntempo bestimmst beim lernen. Du bist der Chef und entscheidest, wann, wo und was du übst. Gerade Menschen mit schwachen Händen brauchen auf dem Bass am Anfang eine etwas längere Eingewöhnungsphase.

Gleichzeitig stehst du aber natürlich vor der Herausforderung alles eigenständig zu bewältigen, denn in den seltensten Fällen gibt es bei Online Basskursen im Internet die Möglichkeit direktes Feedback beim spielen einzuholen. Das fängt bei der Wahl des richtigen Instrumentes an und wird insbesondere dann relevant, wenn es bei Anfängern um die richtige Haltung und Fingerstellung geht. All diese Dinge sind entscheidend für deinen Lernerfolg und sollten beim Bass lernen gut durchdacht sein.

Wer in einer Band spielen und Musik machen möchte, entscheidet sich meist für einen E-Bass. Ein guter E-Bass für einen Anfänger sollte etwa 200-300€ kosten und kommt idealerweise gleich mit dem nötigen Zubehör, wie Verstärker und Gurt. Es gibt oft auch gute Bass-Anfänger-Sets für Anfänger. Eine wichtige Rolle bei der Instrumentenwahl spielen Typ und Saitenlänge des Basses. Die sogenannte Longscale-Mensur ist die häufigste Saitenlänge und der vierseitige Bass mit Schraubhals-Konstruktion der gängigste Typ. Während bund- oder kopflose Bässe, oder solche mit mehr als vier Saiten bestimmt aufregend klingen, ist ein Anfänger meist gut damit beraten, mit einem Standard-Typ zu beginnen. Solltest du dir unsicher sein, zögere nicht, dich in einem Musikgeschäft beraten zu lassen.

Vor und Nachteile eines Online Basskurses

VorteileNachteile
Immer deutlich günstiger als PräsensunterrichtKeine direkte Anleitung und Fehlerkorrektur durch den Lehrer
Du teilst dir deine Zeit selber einRisiko den Kurs schleifen zu lassen, weil du nicht zu bestimmten Zeiten erscheinen musst
Du entscheidest was du lernstWenig Interaktion mit anderen Lernern
Kaum Leistungsdruck aufgrund fester TarifeKeine individuell auf dich zugeschnittenen Übungen

Jeder muss selbst entscheiden, ob er das Instrument in Online-Kursen lernen möchte. Dies hat viele Vor- und Nachteile, aber es ist offensichtlich eine gute Möglichkeit, sich mit dem Bass vertraut zu machen und zu prüfen, ob es für einen geeignet ist. Auf lange Sicht kann ein Online-Bass-Kurs eine große Hilfe sein, aber er sollte nicht die einzige Hilfe beim Lernen sein.

Vorbereitung für deinen Online Basskurs

  • Nimm dir eine (kostenlose) Bass Probestunde in einer Musikschule, um herauszufinden, ob das Instrument zu dir passt, und um dir die richtige Haltung zeigen zu lassen, bzw. achte darauf dir keine falschen Haltungen anzugewöhnen.
  • Formuliere so genau wie möglich, was dich motiviert, den Bass online zu lernen.
  • Kreiere eine klare Vision von deinem Bass-Spiel und wann du welche Zwischenziele erreichen möchtest.
  • Denke darüber nach, wann du üben möchtest und kannst und trage deine möglichen Übungsstunden in deinen Kalender ein.
  • Kaufe oder leihe dir einen Bass der deinem Anspruch und Level entspricht. Stelle sicher, dass du das wichtigste Zubehör hast.
  • Versuche dich mit anderen Bassisten zu vernetzen, um dich austauschen zu können.

Unterschiede der Online Basskurse auf einem Blick

Anbieter:Meine MusikschuleE-Bass lernen.deFlorians Bassunterricht
weitere InstrumenteJaNeinNein
AbonnementJa (optional)NeinJa
TestaccountJaJaNein
DownloadJaJaNein
Umfang11 Kurse4 Kurse27 Kurse
Wöchentliche VideosJaNeinNein
Preise27€/Monat79€/Einmalig24€/Monat
Individuelles FeedbackJaNeinNein

Die wichtigsten Infos zu meinemusikschule auf einen Blick

Meinemusikschule ist ein kleines Unternehmen bestehend aus 8 Musiklehrern, die alle aus der Profiszene stammen. Diese Musiker haben sich zusammengeschlossen, um ein gemeinsames Ziel zu verfolgen: Musikunterricht online für jeden leicht zugänglich zu machen. Neben dem E-Bass kannst du bei meinemusikschule auch E-Gitarre, Akustik-Gitarre, Klavier, Gesang, Cajon, Akkordeon und Trompete lernen.

Das Alleinstellungsmerkmal der Kurse ist, dass du wöchentlich neue Videolektionen freigeschaltet bekommst, welche von Übungs-PDFs und MP3s begleitet werden. Besonders fair ist, dass es für alle Kurse weder eine Mindestlaufzeit noch Kündigungsfristen gibt. Wer erstmal unverbindlich schnuppern möchte, ist hier sehr gut aufgehoben.

Das sind die Kurse von Steffen Knauss

Den E-Bass lernst du über meinemusikschule bei Steffen Knauss, ein sympathischer Bassprofi, der über 30 Jahre Erfahrung und eine erstklassige Ausbildung in Hollywood vorweisen kann. Dabei gibt es zwei Kurse zur Auswahl, einmal den E-Bass Grundkurs für Anfänger und den E-Bass Slap-Kurs, den wir uns im Folgenden nochmal genauer ansehen werden.

Beide Kurse gehen über ein komplettes Jahr und jede Woche wird eine neue Lektion freigeschaltet. Pro Woche gibt es 4-5 Videolektionen, meist zwischen 5 und 10 Minuten lang und dazu passende Übungsaufgaben. Inhaltlich konzentriert sich der Grundkurs mehr auf Grundlagen, wie Haltung, Pentatonik und erste Songs, während der E-Bass Slap-Kurs richtig toughe Workouts bereitstellt.

Die Kurse von Steffen Knauss in der Praxis

Wer sich in den Unterricht einloggt, findet sich insgesamt recht schnell zurecht. Die Videos und Übungen sind auf einen Blick einsehbar, man kann zwischen ihnen hin und her klicken und bekommt immer angezeigt, welches Material man bereits bearbeitet hat. Extrem modern ist die Seite nicht, abder die Struktur und Qualität der Inhalte ist jedoch einfach top! Man weiß immer, was als nächstes zu tun ist und kann den Erklärungen sehr gut folgen. Insbesondere der kostenlose Feedbackservice ist extrem wertvoll. Dort kannst du jederzeit ein Video von dir hochladen und die Meinung von Steffen einholen.

Der Lehrplan im Mitgliederbereich von meine Musikschule

Der Unterricht von Steffen Knauss in der Praxis: Slap-Workshop

Der Slap-Workshop von Steffen Knauss ist ein intensiver E-Bass Kurs für Fortgeschrittene, der dir nach Absolvieren des Grundkurses dabei hilft, deine Slap-Technik zu verfeinern. Unter Slap-Technik versteht man eine bestimmte „kraftvoll schlagende“ Spielweise einer Bassline, die vor allem in den 70ern durch den Funk berühmt wurde. In diesem Onlinekurs sind die Übungen sehr abwechslungsreich. Du lernst alle Facetten der Slap-Technik kennen, von Deadnotes bis Hammeron, lernst diese schnell und langsam auszuführen und nicht zuletzt in der Praxis anzuwenden. Wenn dir der Grundkurs gefallen hat und du mehr möchtest, ist dieser Kurs genau das Richtige, um an deine bisherige Erfahrung anzuknüpfen.

Der Kurs besteht aus 52 Lektionen die du dir ansehen kannst. Du kannst dir die Lektion immer als PDF herunterladen, aber auch als MP3-File. Bei dem Kurs empfiehlt es sich einen Zugang zu Guitar-Pro zu haben. Neben diesen Lektionsunterlagen hast du aber auch Zugriff auf Noten + Tabulator Vorlagen.

Die meist aufgerufenen Lektionen sind: 

  • Rechte Hand Übungen
  • Erklärung zum Moll Demosong
  • Slap & Pop Einführung und Workout
  • Bassunterricht mit Steffen Knauss
  • Slap & Pop Workout 05/3

Lektionen bei dem Slap-Kurs

Das Angebot von Steffen Knauss

Das Preis-Leistungsverhältnis bei meinemusikschule ist sehr fair. Die Online Basskurse kannst du entweder im ersten Monat für 4,90€ testen und danach monatlich für 27 Euro weiter lernen. Oder du entscheidest dich für das Komplettjahrespaket für 199€ und hast so alle Lektionen bis zum Ende des Kurses im Vergleich deutlich günstiger erworben.

 4321
Übersicht/Strukturx
Benutzerfreundlichx
Song Umfangx
Kundenservicex
4= sehr gut, 3=gut, 2= befriedigend, 1= ausbaufähig

Hat dich Steffen Knauss überzeugt?

Finde heraus ob Steffen Knauss zu dir passt und erhalte weitere Infos. Hier geht es zu der Seite von meine Musikschule.

Fazit

Der Kurs ist ideal zum Bass lernen geeignet. Es sind nicht einfach nur Videos die man abspielt und anschließend alleine damit gelassen wird, sondern es steckt auch ein Pädagogisches Unterrichtskonzept dahinter. Wer Steffen Knauss und den Kurs näher kennenlernen will, kann das Interview lesen, was ich mit ihm geführt habe. Die Lektionen sind alle aufeinander aufgebaut und man bekommt die wesentliche Inhalte, die man auch in einer Musikschule erhält, dort gebündelt vermittelt. Wenn man die nötige Disziplin mitbringt, kann man damit sehr viel Erfolg haben. Der Kurs ist jedoch mit den jeweiligen Vertiefungen und Spezialisierungen auch für Fortgeschrittene geeignet, welche ihre E-Bass Spieltechniken, oder ihr Bass Solo Spiel verbessern wollen.

ebass-lernen

Die wichtigsten Infos zu ebass-lernen auf einen Blick

Die Seite E-bass lernen.de gehört Alex Spengler, ein erfahrener Bassist, der auf Umwegen zu seinem Instrument in der Musik gefunden hat und seine Begeisterung nun auch online weitervermittelt.

Insgesamt gibt es auf E-Bass lernen.de vier Kurse, mit denen du lernen kannst: einen für Einsteiger mit 56 Lektionen, einen Rock-Bass Kurs für Fortgeschrittene mit 88 Lektionen und zu jedem Kurs gibt es einen kostenlosen Crashkurs im Umfang von 4 Lektionen zum Schnuppern. Beide Kurse bauen hauptsächlich auf Videomaterial auf und werden begleitet von theoretischen Einheiten in dazugehörigen PDFs. Der Fokus liegt bei beiden Kursen aber stark auf der Praxis, was das Bassspiel sehr leicht zugänglich macht.

Einblick in den Mitgliederbereich von Alex

Das ist der Unterricht von Alex von E-Bass lernen.de: Einsteiger Kurs Bass

Im Einsteigerkurs bekommst du 50 Videos, die sich in 6 Stunden Spielzeit über 5 Module erstrecken mit den Namen: die Basics, Greifen in der ersten Lage, 8-tel Noten, die zweite Lage, Verbindung 1. – 2.Lage plus ein Bonusmodul. Die Module enthalten wiederrum einzelne Lektionen. Nach Abschluss jeder Lektion hast du dann bereits einen Song gelernt, was sich insgesamt auf ganze 56 Songs hochrechnet! Bei diesem Kurs erhältst du das Übungsmaterial einzeln zu jedem Modul, sprich eine PDF-Datei je Video. Das schöne ist, dass du dich für Noten oder Tabs entscheiden kannst, beide Versionen sind in dem Paket automatisch enthalten.

Einblick in den Einsteigerkurs

Das ist der Kurs von Alex von E-Bass lernen.de: Rock-Bass Kurs

Der Rock-Bass Kurs von E-Bass lernen.de baut auf dem Einsteigerkurs auf und ist mit 5 Stunden Spielzeit ein wenig kürzer, nimmt aufgrund des deutlich höheren Levels aber nicht zwangsläufig auch weniger Zeit in Anspruch. In diesem E-Basskurs lernst du deine eigenen Basslines zu schreiben. Die praktische Anwendung von Tonleitern und Arpeggios wird dir auch hier wieder durch die Wahl zwischen Noten und Tabs erleichtert. Auch in diesem Kurs erwarten dich wieder 5 Hauptmodule mit den Namen Grundtonbegleitung, Basslines rhythmisch gestalten, die Harmonien beeinflussen, Rock-Ballade und Kombination. Die theoretischen Inhalte erhältst du in diesem Kurs gebündelt in einem 50-seitigen E-Book.

Einblick in den Rock Bass Kurs

Der Kurs von E-Bass lernen.de in der Praxis

Die Website von E-Bass lernen.de ist wirklich top modern und übersichtlich. Ohne viel Schnickschnack kann man entweder immer auf „continue course“ klicken, um die aktuelle Lektion fortzusetzen, oder sich gezielt durchklicken, wenn man ein bestimmtes Modul nochmal wiederholen möchte, oder sehen will, was nächste Woche kommt. Die Videoerklärungen sind einleuchtend, wenn auch Alex ein recht schneller Redner ist. Zum Glück kannst du das Video aber jederzeit pausieren, wenn es dir mal zu hektisch wird. Unter den Videos gibt es auch immer eine Kommentarfunktion, die du nutzen kannst, sofern dir etwas unklar ist. Direktes Feedback kannst du allerdings nicht einholen.

Das Angebot von E-Bass lernen.de

Preislich ist das Angebot von E-Bass lernen.de unschlagbar. Mit einer Einmalzahlung von 79€ je Kurs hast du gleich vollen Zugang zu allen Materialien, ohne auf weitere Freischaltungen warten zu müssen. So bestimmst du dein Lerntempo auf der Bass-Schule ganz allein und kannst im Turbomodus durchgehen oder dir viel Zeit lassen, ohne Nachteile zu haben.

 4321
Übersicht/Strukturx
Benutzerfreundlichx
Song Umfangx
Kundenservicex
4= sehr gut, 3=gut, 2= befriedigend, 1= ausbaufähig

Die wichtigsten Infos zu Florians Bassunterricht auf einen Blick

Florians Bassunterricht ist mit Abstand der Online Anbieter für Basskurse mit dem umfangreichsten Angebot. Für blutige Anfänger, aber auch Profibassisten, die mehr lernen wollen, ist genügend Material vorhanden. Insgesamt bietet Bassist Florian Friedrich in Kollaboration mit zahlreichen Gastdozenten über 20 Kurse an, darunter zunächst drei Hauptkurse (Einsteiger, Sprungbrett und der souveräne Bassist). Neben diesen Dreien gibt es eine Vielzahl an ganz speziellen Kursen: drei Musiktheoriekurse, mehrere „Spielen wie –füge Starbassisten ein-“, Akkordkurse, Reggea- und Blueskurse, aber auch Angebote wie „Bassgespräche“, in denen Profis ihre Erfahrung teilen. Zudem haben wir uns sagen lassen, dass das Angebot stetig wächst. Wer nicht genug vom Bass bekommt, ist hier auf jeden Fall an der richtigen Adresse.

Das ist der Kurs von Florians Bassunterricht

Die Anmeldung bei Florians Bassunterricht funktioniert über ein monatliches, halb-jährliches oder jährliches Abo. Wenn du dich für diesen Anbieter entscheidest, hast du immer gleich Zugang zu allen Kursen mit insgesamt 300 Videos. Leider ist die Seite nicht ganz transparent, was die Gesamtlaufzeit der Videos angeht. Trotzdem kannst du dir sicher  sein, dass alle Themen von Wechselschlag, über Lagenwechsel,  bis Tonleiter allein in den ersten drei Kursen abgedeckt werden und alles Speziellere in den weiteren Kursen folgt.

Die meisten Lektionen innerhalb der vielen Kurse bauen auf kurzen Videos auf und verschiedensten Übungen, die folgen. Dazwischen gibt es immer einige Checkpoints zur Bestandsaufnahme.

Die unterschiedlichen Lektionen bei Florians Bassunterricht

Der Kurs Florians Bassunterricht in der Praxis

Das vielfältige Angebot bei Florians Bassunterricht ist natürlich toll, kann aber auch zu Orientierungsschwierigkeiten führen. Wo soll ich anfangen? Was kommt als nächstes? Hab ich was übersehen? Diese Fragen stellt man sich am Anfang eventuell. Zum Glück ist die Seite aber recht modern und erweist sich nach ein bis zwei Fehlversuchen doch als relativ intuitiv. Florian ist immer voller Enthusiasmus bei der Sache und erklärt schlüssig. Die Lerneinheiten sind kurzweilig und auf den Punkt, man muss bloß daran denken die Lektionen selbst als abgeschlossen zu markieren, wenn man sich nicht verzetteln will. Direktes Feedback gibt es hier nicht, aber immerhin eine normale Supportfunktion.

So sehen die Lektionen in der Praxis aus

Das Angebot von Florians Bassunterricht

Ein halbjährliches Abo kostet hier 19€/Monat. Für ein ganzes Jahr zahlst du 14€/Monat (also 168€ auf das Jahr). Wenn du das Angebot nur einen Monat lang testen willst, kannst du das für 24€ tun. Alle Kurse fest erwerben kannst du leider nur für 750€, sodass du immer ein bisschen Abo Stress mit dabei hast, sofern dir dieser Betrag zu viel ist. Im Gegenzug hast du aber die volle Bandbreite von dem Basskurs.

 4321
Übersicht/Strukturx
Benutzerfreundlichx
Song Umfangx
Kundenservicex
4= sehr gut, 3=gut, 2= befriedigend, 1= ausbaufähig

Welcher Bass eignet sich für Anfänger?

Eingangs hast du bereits einige Tipps erhalten, was die gängigsten Bassarten angeht und worauf du beim kauf einer Bassgitarre als Einsteiger grundsätzlich achten solltest. Idealerweise hast du schon einen groben Plan, welche Musikrichtung (z.B. Jazz, Blues, Rock) und in welcher Art von Band du spielen möchtest, und kannst deine Entscheidung an diesem Ziel orientieren. Wenn das nicht der Fall ist, brauchst du aber auch nicht in Panik zu verfallen, denn im Prinzip eignet sich fast jeder gewöhnliche vierseitige Longscale Bass auch für Anfänger.

Die bekannteste Plattform für Musikinstrumente ist der Musikgroßhandel Thomann. Dort findest du die meisten Modelle und kannst ganz einfach alle miteinander vergleichen und so deinen perfekten Bass finden.  Bist du eher zart und hast kleine Finger, kann es sich allerdings lohnen, mit einem Shortscale Bass zu beginnen oder einen besonders leichten zu wählen. Lass dich dazu am besten beraten was die Form, sowie Saiten angeht.

Wie bei allen Instrumenten findest du auch beim Bass am besten heraus, welcher zu dir passt, indem du verschiedene Modelle im Laden ausprobierst und ein paar Töne anspielst. Dabei sollest vor allem darauf achten, dass der Bass nicht kopflastig ist, also kippt, sobald du ihn umhängst. Zudem sollten die Bünde entgratet sein, sodass du ohne Irritation darüber gleiten kannst. Bässe gibt es aus Holz und Acryl. Viel wichtiger als das Material ist allerdings, dass das Instrument, das du auswählst, dir gefällt und dich nicht dein letztes Hemd kostet. Nur wenn du deinen Bass wirklich toll findest, wirst du auch Spaß am Spielen haben und den Rhythmus finden.

Gesamtergebnis: Welcher Online Basskurs ist der Richtige für dich?

Jeder Basskurs trumpft mit tollen, professionellen Lehrern, die dir mit viel Enthusiasmus das Bassspielen beibringen werden. Grundsätzlich solltest du als Anfänger natürlich immer die Einsteigerkurse belegen, bevor du in den Slap-Workshop oder Rock-Bass Kurs gehst. Bist du knapp bei Kasse, willst aber auf jeden Fall einen kompletten Kurs absolvieren, ist Alex Basskurs auf E-Bass lernen.de mit 79€ auf jeden Fall die günstigere Variante. Vom Umfang her scheinen sich die beiden Kurse ähnlich.

Einen entscheidenden Vorteil, den du allerdings nur bei Steffens Kurs von meinemusikschule hast, ist die Feedback-Funktion, wo du Videos hochladen kannst und dann auf dich zugeschnittene Tipps direkt vom Profi erhältst. Wie eingangs erwähnt, kann solches Feedback entscheidend für deinen Fortschritt und Erfolg auf dem Instrument sein. Sofern du keine andere Möglichkeit hast dir eine Expertenmeinung einzuholen, wird diese Funktion mitunter ein wichtiger Faktor sein.

Zum Glück bieten beide Kurse die Möglichkeit eines Probezeitraums. Denn nicht zu Letzt entscheiden auch ganz persönliche Präferenzen und Sympathien mit darüber, ob du Lust auf einen Kurs hast und langfristig motiviert bei der Sache bleibst. Bei Alex kannst du den kostenlosen Crash-Kurs belegen. Bei Steffen kannst du einen Probemonat für 4,90€ absolvieren. Nimm diese Angebote wahr und fang einfach mal an, dann wirst du schnell merken, welches Format dir am liebsten ist.

Welcher Basskurs sagt dir am meisten zu?

View Results

Loading ... Loading ...
Sample Codea