So lernst du stress- und kostenfrei Klavier spielen

In meinem letzten Artikel habe ich kostenlose Anbieter für Klaviernoten gezeigt. Du willst jetzt aber Klavier spielen kostenlos lernen und hast vielleicht sogar schon den ein oder anderen Online-Anbieter ausgecheckt. Jetzt fragst du dich aber doch, was eine gute Ausbildung auf dem Klavier ausmacht und merkst, dass es auch beim kostenlosen Klavier spielen lernen wichtig ist, akkurate Anleitung und solide Struktur zu finden, denn nicht alle kostenlosen Angebote helfen wirklich weiter. Aber keine Panik! Zunächst lass dir gesagt sein, dass du eine gute Entscheidung getroffen hast. Es gibt viele Gründe Klavier zu lernen. Das Klavierspiel dient nämlich nicht nur der Unterhaltung, sondern fördert auch nachweislich die Konzentration, das Selbstbewusstsein und die Kreativität! Solange du nicht in kürzester Zeit zum Starpianisten werden willst, ist es total okay Klavier spielen mit kostenlosen Angeboten zu lernen. In diesem Beitrag erfährst du, was den Unterschied zwischen Präsenz- und Online-Klavierunterricht ausmacht, lernst den kostenlosen Anbieter Franz Titscher kennen, erhältst Ratschläge zum Klavierkauf und bekommst Einblicke in die Vor- und Nachteile kostenfreier Kurse.

Klavier lernen in der Musikschule oder online?

Traditionell wenden sich die meisten Leute, die Klavier lernen möchten, an eine Musikschule oder einen Privatlehrer. Das hat auch seine Gründe, denn one-on-one Unterricht bietet dem Lernenden die Möglichkeit direkt Fragen zu stellen und Feedback zum eigenen Spiel zu erhalten. Der Lehrer sieht auch, wenn du bestimmte Fehlhaltungen einnimmst und kann diese eliminieren, bevor sie zur Gewohnheit werden. Doch Präsenzunterricht ist einfach teuer, Klavier spielen kostenlos lernen kannst du in einer Musikschule vergessen. Für eine einzige Klavierstunde zahlst du im Schnitt 40-100€. Und dann kann es natürlich sein, dass du nicht auf einer Wellenlänge mit deinem Lehrer bist. Wie du siehst gibt es viele Argumente für und gegen eine Musikschule. Bei online Klavierunterricht in Form von Videokursen hast du den Vorteil, dass du keine Anfahrt hast, keinen Stress mit dem Lehrer, und insgesamt wesentlich geringere Kosten. Tatsächlich gibt es wirklich tolle Angebote, die Klavier spielen vollkommen kostenlos lehren. Besonders wertvolle kostenlose Kurse bietet Franz Titscher an, was wir uns im Folgenden genauer ansehen werden.

Klavier spielen Anfänger

Viele Klaviere stehen ungespielt in Wohnungen

Kostenlose Klavierkurse

Franz Titscher ist ein renommierter Musikpädagoge aus München mit langjähriger Erfahrung im Klavierunterricht. Auf seiner Website Spielend Klavier lernen findest du sowohl kostenloses als auch premium Material im Bereich der Klassik, das immer eine höchst effiziente Mischung aus spielerischer Akquise und Arbeitstechniken aus der Profiliga vereint.

Insgesamt gibt es drei Kurse, mit denen du Klavier spielen kostenlos lernen kannst:

Die Übungstipps sind wertvoll, wenn du bereits Klavier spielen kannst. Sobald du dich dafür anmeldest, bekommst du ein gratis E-book und einen Videokurs, der dir Spaß am Üben vermittelt.

Die anderen beiden Kurse eignen sich besonders für Anfänger. Im gratis Klavierkurs für Einsteiger lernst du innerhalb von 40 Minuten mit vier Videos dein erstes Klavierstück mit Pedal zu spielen, lernst Varianten und Beispiele kennen und die Grundlagen der Improvisation. Und dann gibt es den kostenlosen Noten-Crashkurs, der das Fundament für deine ganze Klavierlaufbahn legt. In zehn Videos lernst du dort alles Wichtige über das Notenlesen, die Tonhöhe, die Notenschlüssel, das Klaviersystem und die Tonlagen. Zudem erhältst du im Zuge des Kurses einen sogenannten C-Turm Spicker sowie Übungen zum Notenlesen mit Lösungen als PDFs.

Wer Klavier spielen kostenlos lernen will, findet bei Franz Titscher einen guten Einstieg mit wertvoller Struktur. Sobald du einige Basics drauf hast und dir der Unterrichtsstil von Franz Titscher zusagt, solltest du in Erwägung ziehen, ob sich ein Upgrade auf die Premiumversion von Spielend Klavier lernen für dich lohnt. Was das Premium-Paket enthält und wie es mit dem Preis-Leistungsverhältnis steht, erfährst du im nächsten Abschnitt.

Die premium Klavierkurse von Franz Titscher

Die premium Klavierkurse von Franz Titscher gehen weit über seine Angebote hinaus mit denen du Klavier spielen kostenlos lernen kannst, ob auf seiner Website oder auf Youtube. Franz Titschers Unterrichtsstrategie ruht auf vier Säulen: dem freien Klavierspiel, der Wohlfühltechnik, Noten- und Musiktheorie sowie deinen Wunschstücken. Auch die Premiumkurse bestehen vorwiegend aus Videolektionen, die durch PDFs unterstützt werden, sind jedoch viel umfangreicher als die kostenlosen Optionen.

Insgesamt sind in der Premiumversion 14 Kurse vorhanden, die dich vom Anfängerniveau bis zum Fortgeschrittenenlevel begleiten. Das Spektrum reicht von einem etwa 5-stündigen Einsteigerkurs über die Liedbegleitung, bis hin zu Etüden und dem Spielen nach Noten. Auch ausgefallenere Kurse wie der Blues-und-Boogie Kurs sind vorhanden. Anspruchsvoller sind dann die mehrstündigen Kurse, die bestimmte Stücke der Klassik von Haydn, Bach, Mozart, Beethoven und Chopin behandeln. In jedem Kurs gibt es mehrere aufeinander aufbauende Videolektionen, begleitet von Noten-PDFs. Die Gesamtspielzeit der 336 Videos beträgt satte 27 Stunden. Die Videos und die Dokumente darfst du auch herunterladen und offline nutzen.

Klavier spielen Anfänger

Ein Einblick in den Klavierkurs von Franz Titscher

Insgesamt kostet die Premiumversion einmalig 249€. Das scheint erstmal eine Menge, doch das Preis-Leistungsverhältnis ist wirklich stark, denn den Zugriff behältst du ein Leben lang. Du kannst also jederzeit wieder auf das Material zurückgreifen. Zudem kommen regelmäßig neue Premiumkurse und Materialien hinzu, die du kostenlos mit deinem Zugang nutzen kannst. Im Vergleich zu den Kosten von Präsenzunterricht schneidet man bei diesem Angebot sehr gut ab. Ein Präsenzkurs mit demselben Umfang kostet in der Regel etwa 3.000€.

Die Vor- und Nachteile kostenloser und kostenpflichtiger Klavierkurse

Du kennst nun also einige der Vor- und Nachteile von online Klavierunterricht und hast einen Überblick über die Kurse von Franz Titscher und die Klaviere, die dir zur Wahl stehen. Kostenlose Klavierkurse haben den Vorteil, dass du völlig ungebunden bist. Wer kostenlos Klavier spielen lernt, der fühlt keinen finanziellen Druck und sieht sich nicht verpflichtet, jede Woche konstant intensiv zu üben, damit es sich auch wirklich lohnt. Du kannst schnuppern, ohne dir sofort irgendwelche Verpflichtungen aufzuhalsen und du spielst einfach, worauf du gerade Lust hast. Der Nachteil ist, dass dir bei kostenlosen Angeboten immer ein wenig Struktur fehlen wird.

VorteileNachteile
Völlig ungebundenKein Druck ernsthaft zu üben
Keinen finanziellen DruckHäufig gibt es viel Werbung
Man kann gut herausfinden ob das Instrument zu einem passt.Man zahlt zwar nicht mit Geld, trotzdem hinterlässt man seine Daten auf vielen von den kostenlosen Plattformen
Kein Support

Möchtest du wirklich ernsthaft Klavier lernen, lohnt es sich ein bisschen zu investieren. Online-Kurse, wie der von Franz Titscher kosten nur einen Bruchteil von Präsenzunterricht und können mit ein bisschen Disziplin zu Erfolg führen, der vergleichbar ist mit den Fortschritten, die du im Präsenzunterricht machen würdest. Hier habe ich die besten Online-Klavierkurse (mit kostenloser Testphase) ausprobiert, getestet und miteinander verglichen. Wenn du Klavier spielen lernst, ob kostenlos oder nicht, ist das Wichtigste, dass du Spaß daran findest und motiviert bist regelmäßig zu üben. Also traue dich ruhig und mache die ersten kleinen Schritte hin zum Pianisten!

Welche Klaviere eignen sich für Anfänger?

Jetzt hast du also eine gute Idee davon, wie du bei deinem Vorhaben sparst und das Klavierspiel mehr oder weniger kostenlos lernst. Doch eine Sache braucht es dann doch noch, die kostet: das Klavier! Falls du noch keines besitzt, erhältst du hier einige Tipps für geeignete Anfängerklaviere.
Die günstigste Variante, die sich für viele Anfänger eignet, ist das Keyboard. Ein gutes Keyboard bekommst du ab etwa 100€. Dabei solltest du darauf achten, dass es eine gute Anschlagdynamik und ein Haltepedal hat, sowie die Möglichkeit bietet Klavierklang einzustellen. Ein E-Piano bekommst du schon ab 300 €. Akustische Klaviere sind deutlich teurer, doch ein gebrauchtes kannst du schon ab 1.000€ erwerben. In vielen Städten ist es auch möglich eines zu leihen. Marke und Alter spielen generell die größte Rolle für die Qualität. Ein Silent Piano ist oft etwas teurer doch schont es deine Nachbarn, wenn du deine ersten Gehversuche auf dem Klavier unternimmst. Die Premiumklasse sind natürlich die Flügel im 5-stelligen Bereich, doch diese eignen sich schon aus Kostengründen nicht für Anfänger. Die häufigste Anlaufstelle ist in der Regel bei allen Fragen rund um einen Klavierkauf das Musikhaus Thomann. Dort gibt es nämlich die größte Auswahl unterschiedlichen Klavieren und kann alle Modelle miteinander vergleichen. Auf diese Weise findet jeder Anfänger das richtige Klavier für den Anfang seiner Klavierkarriere. Die aktuell beliebtesten Modelle aus der Kategorie digital Piano findest du hier aufgelistet:

Fazit

Ich hoffe ich konnte dir die unterschiedlichen Wege Klavier zu lernen aufzeigen. Wenn du dir noch nicht sicher bist ob du überhaupt Klavier lernen möchtest, ist der kostenlose Weg eine super Möglichkeit das für dich herausfinden zu können. Später kannst du dich immer noch upgraden und einen professionellen Kurs belegen. Mit diesen bleibt man nämlich auch länger aktiv, da man viele coole Inhalte bekommt und so Lernerfolge verzeichnet.

Es würde mich sehr interessieren, ob dir die kostenlosen Kurse von Franz Titscher gefallen haben. Schreibt mir gerne eure Erfahrungen in die Kommentare. Habt ihr noch andere kostenlose Klavierkurse die ich nicht aufgezählt habe, ihr aber gute Erfahrungen mit gemacht habt? Dann bitte ebenso berichten.

Fandest du diesen Artikel hilfreich?

View Results

Loading ... Loading ...