Anzeige*

Credit: Eduardo Muniz

Wie du schon gelernt hast, kannst du die Hi-Hat auf zwei verschiedene Arten spielen: geöffnet oder geschlossen. Je nachdem, ob du das Fußpedal drückst oder nicht, erklingt das Instrument in einem unterschiedlichen Klangbild. Drummer setzen diese Option auf vielfältige Art und Weise ein. In unserem Beitrag erfährst du, wie du Akzente mit der Hi-Hat setzen kannst.

Die Hi-Hat gibt den Takt vor

In unserem Beitrag „Das Drumset im Überblick“ haben wir uns schon ausgiebig mit der Hi-Hat beschäftigt. Im Prinzip ist die Hi-Hat eines der Kerninstrumente des Schlagzeugs. Sie wird unentwegt gespielt. Insofern kann durchaus behauptet werden, dass die Hi-Hat den Takt vorgibt.

Meist wird sie während der Strophe geschlossen gespielt, im Refrain ist die Hi-Hat häufiger geöffnet. Wie du jedoch vermutlich weißt, denken Drummer sehr oft „out of the box“ und so kommt es, dass die Hi-Hat während einzelnen Beats ganz punktiert und präzise geöffnet beziehungsweise geschlossen werden kann.

Variationen mit der Hi-Hat

Viele Drummer kämpfen mit dem Problem der mangelnden Kreativität. Eventuell besitzen sie bereits ein fortgeschrittenes Niveau und spielen diverse Beats problemlos durch. Jedoch klingt alles gleich und in Sachen Improvisation tun sie sich noch schwer.

Dabei muss ein einfallsreicher Sound nicht einmal sehr komplex sein. Kein Instrument beweist dies mehr als die Hi-Hat. Mit der Art und Weise, wie du das Instrument spielst, kannst du viel Pfeffer in deinen Sound bringen. In mehrfacher Hinsicht kannst du auf dem Beckenpaar variieren:

  • Timing
  • Öffnen und Schließen während des Spiels
  • Anschlagstärke und Schlagposition am Becken

In der Musik geht es sehr oft um Emotionen. Um die Hörer zu packen, ist es ähnlich, wie in einem Film. Es sollte Spannung aufgebaut werden und ein Höhepunkt vorhanden sein. So werden die Hörer positiv überrascht und der Song wird zum Hit. Mit der Akzentuierung der Hi-Hat erzeugst du die nötige Würze und damit die vielfach zitierte Emotion im Song.

Übungen mit der Hi-Hat

Das Öffnen und Schließen der Hi-Hat möchte gelernt sein, immerhin ist es nicht so leicht, wie du vielleicht denkst. Klar, zu jeder Strophe schließen und bei jedem Refrain öffnen, ist tatsächlich eine leichte Übung. Die Rede ist vielmehr, die Hi-Hat punktiert zu schließen und zu öffnen. Hierfür haben wir ein paar Übungen für dich in petto:

Übungen für das selbsttätige Training auf dem Schlagzeug

Zu bestimmten Schlägen wird die Hi-Hat gezielt geöffnet und sofort danach wieder geschlossen. Es ist immer empfehlenswert die Trainings zunächst sehr genau und langsam auszuführen. Erst wenn sich das Erlernte bei dir festigt, dann solltest du das Tempo erhöhen.

Tempi für Anfänger sind zwischen 30 und 50 bpm, für fortgeschrittene Schlagzeuger bis zu 200 bpm. Dass es Zeit wird das Tempo zu erhöhen, merkst du dann, wenn der Ablauf fast schon von alleine funktioniert, weil sich die Abstimmung deiner Extremitäten eingespielt hat.

Hi-Hat Akzente mit music2me

Der Schlagzeugkurs von music2me wurde in unserem Erfahrungsbericht bereits eingehend beleuchtet und hat uns sehr begeistert. Mario von music2me behandelt sämtliche Themenfelder. In dem Modul „Spieltechniken“ geht es in der zweiten Lektion um Open Hi-Hat Grooves.

Schlagzeug lernen mit music2me

In dem Onlinekurs von music2me kannst du noch viele weitere Schwerpunkte auf dem Schlagzeug erlernen. Praktisch ist dabei stets, dass du mit dem Übungsmodus eine sehr effektive Methode zur Seite hast. Jeder noch so anspruchsvolle Beat kann bis in die letzte Note zerlegt und in langsamen Tempo gespielt werden.

Fazit

Das Beckenpaar namens Hi-Hat ist eines der Herzstücke des Schlagzeugs. Sie wird bei so gut wie jedem Beat benötigt, entsprechend wichtig ist es, dass du sie voll umfassend spielen kannst. Entweder wird das Instrument geöffnet oder geschlossen gespielt. Gesteuert wird dies durch deinen linken Fuß. Vielfach setzen Drummer nur punktiert einzelne Akzente mit dem Öffnen und Schließen der Hi-Hat, was die Varianz erhöht und damit die Kreativität fördert.

Wie lernst du Schlagzeug spielen?

Gesamtergebnis sehen

Wird geladen ... Wird geladen ...

Die Hi-Hat ist ein äußerst vielseitiges Instrument, das weit über die bloße Begleitung im Schlagzeugspiel hinaus geht. Durch bewusste Wechsel von Anschlagstärke, Öffnen und Schließen sowie das passende Timing entstehen interessante Akzente, die viel Würze in deinen Beat bringen und somit zugleich den Song etwas verfeinern. In unserem Beitrag erhältst du hilfreiche Übungen, an denen du dich selbst versuchen kannst. Außerdem stellen wir dir den Schlagzeug Onlinekurs von music2me vor, wo es ebenfalls zahlreiche „Open Hi-Hat Grooves“ zum Lernen gibt.

Du möchtest mehr spannende Artikel zum Thema Schlagzeug lesen? Dann stöbere jetzt weiter und verbessere dein Schlagzeugspiel.