Definition "Korrepetitor" Musiktheorie verstehen

Definition: Was bedeutet "Korrepetitor"?

Korrepetitor oder auch Repetitor oder Solorepetitor - Dieser aus der Musikbranche stammende Terminus ist dem lateinischen Sprachgebrauch entlehnt und bedeutet das Folgende, siehe hier: Repetitor, wörtlich Wiederholer. Mit der Vorsilbe „Kor“ verbunden sagt dieser Begriff Folgendes aus: Mit jemandem gemeinsam ein Musikstück einstudieren, was durch andauerndes Wiederholen stattfindet.

Ausführliche Definition von "Korrepetitor" im bandup-Lexikon

Ein Korrepetitor unterstützt Gesangssolisten, Choristen, Instrumentalisten, Tänzer oder Schauspieler dabei, ihre Stücke (Gesangspartien aus Oper, Operette, Musical u.a.) Schrittfolgen (Ballett) oder Szenen (Schauspiel) musikalisch zu erarbeiten. Dabei begleitet er den Künstler oder das Ensemble am Klavier. Durch das ständige Wiederholen ein- und derselben musikalischen Phrase, wird der Künstler mit der Musik vertraut gemacht, fängt an, sie sich einzuprägen und wird dadurch immer sicherer im Beherrschen seiner Partie. Ein Korrepetitor gibt musikalische Tipps, Hinweise sowie Verbesserungsvorschläge und bringt Korrekturen an. Gelegentlich muss er einen fehlenden Interpreten ersetzen, die Lücke ausfüllen und sich, je nachdem singend oder sprechend, einbringen. Dazu liegt ihm ein Klavierauszug vor. Die Korrepetition findet im Vorfeld einer Orchesterprobe statt.

Ein Korrepetitor weist ein abgeschlossenes Studium im Fach Dirigieren, Chorleitung oder Kirchenmusik vor. Er muss sehr vielseitig sein, denn er ist nicht nur ein hervorragender Begleiter, sondern verfügt auch über eine schnelle Auffassungsgabe, ein schnelles Reaktionsvermögen und Flexibilität. Zum Lesen einer Partitur sowie zum Improvisieren, Koordinieren, Dirigieren und Transponieren muss er außerdem befähigt sein. Er kann sich sehr gut in die Lage eines Sängers hineinversetzen dank eines starken empathischen Empfindens. Das Tätigkeitsfeld kann ein Opernhaus, ein Schauspielhaus oder eine Musikhochschule sein, wenn er nicht eine freiberufliche Tätigkeit ausübt. Nicht selten kommt es vor, dass ein Kapellmeister oder Dirigent seine Laufbahn als Korrepetitor beginnt. An kleineren Theatern werden beide Aufgabenbereich zusammengefasst und als ein- und dieselbe Stelle vergeben.