Und weshalb gerade Anfänger vernünftige Instrumente benötigen

Es ist und bleibt der Klassiker: Du bist vom emotionalen Klang und den dynamischen Facetten des Saxophons fasziniert und würdest gerne lernen, es zu spielen. Allerdings bist du dir nicht sicher, ob du ausreichend Talent hast und das notwendige Durchhaltevermögen mitbringst. Und da du dein Geld nicht für möglicherweise platzende Seifenblasen aus dem Fenster werfen willst, begibst du dich auf die Suche in den endlosen Weiten des Billigmarktes, möglicherweise gebraucht. Gebraucht muss nicht zwangsläufig schlecht sein. Aber gebraucht und billig ist eine riskante Kombination. Wenn du ein Saxophon kaufen möchtest, sollte das Instrument zumindest gewissen Grundanforderungen entsprechen.

Finger weg von Flohmarktschrott und Spielzeuggedöns

Auch und gerade beim Saxophon ist es eben nicht so, dass Anfänger auf minderwertigen Instrumenten beginnen könnten und dann mit fortgeschrittenem Können auf funktional und klanglich bessere umsteigen. Zu schnell würdest du dir entweder Fehler antrainieren, die du später nur schwerlich wieder abstreifen könntest, oder einen musikalischen Salat aus schief und unschön klingenden Tönen servieren. Wenn überhaupt, denn nur mit einem einigermaßen qualitativen und funktionalen Saxophon wirst du sämtliche Töne über alle Lagen hinweg auch spielen können. Grundregel Nummer eins, wenn du ein Saxophon kaufen möchtest: Lass die Finger von Flohmarkt-Instrumenten und Spielzeuggedöns. Andernfalls würdest du schneller den Spaß an der Sache verlieren und die „Kanne“ höchstenfalls noch als Teekanne oder Wikingerhorn benutzen.

Blasinstrumentenbau ist eine meisterliche Handwerkskunst

Der Bau von Blech- und Holzblasinstrumenten ist eine Handwerkskunst, die sich über Jahrhunderte entwickelt hat. Und wo meisterliche Handarbeit im Spiel ist, werden natürlich auch entsprechende Preise aufgerufen. So ist beispielsweise von der renommierten Marke Selmer mit Hauptsitz in der französischen Hauptstadt Paris bekannt, dass abgesehen von speziellen Klappen und Klappenpolstern sämtliche Bauteile im eigenen Hause hergestellt werden. Wir sprechen also nicht von einem Baukastenprinzip, bei dem die jeweiligen Einzelteile von externen Firmen zugeliefert und lediglich zusammengebaut werden, wie das etwa in der Automobilindustrie der Fall ist. Der Effekt und Vorteil ist, dass alle Teile perfekt aufeinander abgestimmt werden, bevor Sie anschließend die Qualitäts- und Endkontrolle durchlaufen.

Auch die Serienfertigung befindet sich längst auf hohem Niveau

Glücklicherweise hat aber die industrielle Serienfertigung längst ein derart hohes Niveau erklommen, dass du als Anfänger mit gutem Gewissen ein solches Saxophon kaufen kannst. Sicherlich existieren markante Qualitätsunterschiede. Allerdings ist bei den allermeisten, teilweise recht günstigen Instrumenten die grundsätzliche Funktionalität und Bespielbarkeit gegeben. Und das ist letztlich das Hauptkriterium beim Kompromiss zwischen leistbarem Preis und zwingend notwendiger Qualität. Das will sagen: Für deinen Stand und deine Anforderungen als Anfänger musst du preislich nicht gleich in die höchsten Dimensionen und Hemisphären vorpreschen. Schließlich braucht man noch was, wovon man träumen kann.

Renommierte Namen unter den Saxophonmarken:

  • Selmer
  • Yanagisawa
  • Jupiter
  • Keilwerth
  • Schagerl
  • Yamaha

Preisgünstigere Modelle findest du beispielsweise bei

  • Startone
  • Thomann

Deine persönlichen Erwartungen an das Saxophon werden steigen

Vor Augen – oder besser vor die Ohren – halten muss man sich auch, dass mit zunehmender Erfahrung und Können auf dem Instrument zugleich die eigenen Ansprüche steigen. Solange du als Saxophon-Novize noch nicht mal spielen kannst, wirst du dich auf die Ratschläge und Tipps von anderen verlassen müssen. Wie solltest du die Qualität beurteilen, wenn du noch nicht weißt, was man mit dem Ding anstellen kann und welches die neuralgischen Punkte sein könnten? Sobald du die ersten Hürden überwunden, deinen Ansatz und die Atmung entwickelt und dir die jeweiligen Griffe gemerkt hast, sieht das bereits vollkommen anders aus.

Nicht nur dein Gehör wird geschult und höhere Ansprüche stellen, sondern auch dein Gefühl dafür, was mit dem Instrument gut oder eben weniger gut machbar ist. Wie angenehm klingen die Töne über sämtliche Lagen hinweg? Sind die Töne in den tiefen Lagen ebenso gut spielbar wie die in den hohen und umgekehrt? Wie flüssig und zuverlässig funktionieren und dichten die Klappen? All dies und mehr könnten Gründe dafür sein, dass du dir nach deinem preisgünstigen Einstieg eines Tages ein deutlich kostspieligeres Saxophon kaufen möchtest. Aber bis dahin werden noch einige Noten die Spree runterfließen.

Hier ein paar Beispiele für angesagter Tenor-Saxophone in verschiedenen Preisklassen:

Du siehst, die Preisunterschiede sind beträchtlich; und dabei ist noch extrem viel Luft nach oben. Wenn du aber als Anfänger ein Saxophon kaufen willst, solltest du es nicht übertreiben.

Vernünftigerweise von fachkundigem Lehrer oder Musiker helfen lassen

Sinnvoll ist es beim Kauf eines Saxophons als Anfänger immer, dich von einem Musiklehrer oder einem versierten Saxophonisten in deinem Freundes- oder Bekanntenkreis beraten zu lassen. Zumal du anschließend ohnehin Unterricht benötigst, ist vermutlich der Lehrer der passendere Ansprechpartner, weil er möglicherweise in speziellen Instrumenten Vorteile für das didaktische Unterrichtskonzept sieht. Ein wichtiges Kriterium für ein gutes Saxophon ist die korrekte Intonation, korrekter formuliert: die Möglichkeit, korrekt intonieren zu können. Das Instrument muss in sich stimmen. Tut es das nicht, hast du nur die Möglichkeit über den Ansatz leicht zu modulieren und zu korrigieren oder eben keine Chance. Keinesfalls solltest du ein solch problembehaftetes Saxophon kaufen. Beurteilen kann das aber nur jemand, der bereits Saxophon spielen kann.

Was du auch ohne spieltechnische Fähigkeiten beurteilen kannst

Allerdings gibt es auch Aspekte, auf die du das Instrument mit noch nicht vorhandenen Fähigkeiten abklopfen kannst. Zunächst machst du eine Sichtprüfung und checkst die Lackierung des Instrumentes auf etwaige unsaubere Stellen. Im nächsten Schritt widmest du dich den Verbindungen von Mundstück, S-Bogen und Korpus. Die Frage ist, ob die Bauteile sich ohne zu großen Kraftaufwand ineinanderstecken lassen, vernünftig halten, aber auch ohne zu zicken wieder auseinandernehmen genommen werden können. Die beweglichen Bauteile wieder dürfen weder haken noch quietschen oder klappern.

Aufbau Saxophon

Ein Auszug von Arten der Saxophon-Familie

Luft darf nur kontrolliert entweichen, Klappen müssen erreichbar sein

Beim Saxophonspiel wirst du eine Menge Luft benötigen. Dabei sind die geschlossenen oder eben offenen Klappen verantwortlich für die Tonhöhe, zumal dadurch die Länge der Luftsäule im Inneren beeinflusst wird. Hochwichtig aber ist, dass die Klappen sich vernünftig schließen und öffnen lassen. Für dich persönlich ist auch bedeutsam, dass deine Finger zum Instrument und hier insbesondere zur komplexen Mechanik passen und umgekehrt. So gibt es Saxophone, die sich für Kids und Musiker mit kleineren Fingern eignen. Die Klappen musst du für die teils komplexen Griffe auch erreichen können. Andernfalls wirst du das Instrument aufgrund der körperlichen Voraussetzungen nicht spielen können.

Der S-Bogen als wichtiger Player der Klangfarbe

Maßgeblichen Einfluss auf die Intonation und die Klangfarbe hat der S-Bogen. Grund genug, bei der Auswahl auf das Material zu achten. Die hochwertigen S-Bögen werden aus Silber gefertigt. Andere Metalle eignen sich allerdings auch gut für Anfänger. Wenn du die Gelegenheit hast, probiere verschiedene S-Bögen. Die Problematik: Im Normalfall gehört der S-Bogen beim Kauf direkt zum Saxophon. Falls er dir nicht gefällt, wirst du ein anderes Saxophon kaufen müssen.

Ein Mundstück für Einsteiger ist beim Sax-Kauf immer dabei

Eines der für deinen Klang und die Bespielbarkeit des Instrumentes wichtigsten Teile ist dein Mundstück inklusive des Rohrblattes. Wenn du ein Saxophon kaufen willst, wird immer ein Mundstück dabei sein. In der Regel handelt es sich dabei um typische Standardmundstücke, beispielsweise das 4c von Jupiter oder Yamaha. Standard bedeutet keinesfalls schlecht. Vielmehr zielen diese Mundstücke auf die Anforderungen von Einsteigern, die ja erstmal lernen müssen, überhaupt einen Ton aus dem Instrument zu kitzeln. Erst im Laufe der Zeit, sobald dein Ansatz, die Atmung und die Fähigkeit das Rohrblatt in kontrollierte Schwingungen zu versetzen, sich entwickelt haben, wirst du vermutlich nach anderen Mundstücken Ausschau halten.

Welche Saxophonblätter sinnvoll für Einsteiger sind

Auch wirst Du mit anderen Blattstärken experimentieren. Für Einsteiger empfehlen sich Blätter der Stärke 1, 1,5 oder 2. Vorteil ist, dass solche Blätter sich vergleichsweise leicht in Schwingungen versetzen lassen. Sobald du mit dem Blatt sehr gut zurechtkommst, heißt es auch schon, sich wieder davon zu verabschieden und – ohne zu übertreiben – die Blattstärke zu erhöhen. Mit stärkeren Blättern wirst du definierter, präziser und auch lauter spielen können. Aber die müssen eben erstmal beherrscht werden. Dein Ziel wird sein, mit einem noch besser passenden Mundstück und stärkeren Reeds mehr Dynamik entwickeln zu können.

Empfehlenswerte Alt-Saxophonblätter für Anfänger:

Empfehlenswerte Tenor-Saxophonblätter für Anfänger:

Fazit:

Ein Saxophon ist ein hochkomplexes und auch nicht minder empfindliches Instrument. Die Bauteile vom Mundstück über den S-Bogen, den Korpus und Schallbecher als auch die Mechanik und Klappen müssen ideal aufeinander abgestimmt sein. Wenn du ein Saxophon kaufen möchtest, solltest du gut abwägen, welcher Preisbereich für dich leistbar und welcher sinnvoll ist. Lass dir Raum zum Träumen, aber achte darauf, dass das Instrument vernünftig bespielbar ist und dir funktional alles zur Verfügung stellt, was du benötigst. Lass dich unbedingt ausführlich beraten. Und wenn du deine eigene Kanne in Händen hältst, nimmst du Unterricht und bereicherst mit deinem Spiel die emotionale und dynamische Saxophonisten-Welt.

Welche Saxophone-Größe gefällt dir am besten?

Gesamtergebnis sehen

Loading ... Loading ...