Lesedauer: 4 Min.

Musikblogs gibt es viele, jedoch sind Musikerblogs immernoch eine Nische und nicht immer leicht zu finden. Dabei geben genau diese einem viele Tipps und begleiten Musiker durch den Alltag. Wissen wird hier direkt und praxisnah weitergegeben. In unserer Auflistung findest du die besten Musikerblogs und erfährst weshalb Künstler die Seiten so gerne besuchen.

Warum gerade ein Musikblog?

Ein Musikerblog ist oftmals keine wissenschaftliche Institution. Du wirst hier nur in seltenen Fällen Studien über die besten Verstärker oder die beständigsten Saiten auf der Gitarre finden. Dennoch kann ein Musikerblog äußerst nützlich für dich sein. Schließlich beschäftigt man sich meist mit sehr sinnvollen Themengebieten, dir wird aus erster Hand ein großartiger Mehrwert geboten. Von Musiker für Musiker wird das Wissen weitergegeben. Selbstverständlich fließt dabei auch viel persönliche Meinung ein. Für Laien, Starter, aber auch fortgeschrittene und absolute Profis in der Musikwelt ist ein guter Blog unverzichtbar. Wir stellen dir die Top 5 vor!


1. Backstagepro

Backstagepro nennt sich das größte und zugleich älteste Portal der vorgestellten Musikerblogs, welches vermutlich auch viele kennen. Neueste Informationen aus der Musikbranche werden regelmäßig hochgeladen und ist ein Netzwerk für Musiker. Du erfährst Neuveröffentlichungen, aktuelle Konzerte und auch sämtliche weitere News von deinen Lieblingsbands. Du hast die Möglichkeit dich mit anderen Musikern auf dem Marktplatz oder der Musikersuche von Backstagepro zu vernetzen und wertvolle Praxistipps sind ebenso inbegriffen. Darüber hinaus kannst du mit deiner Band Gigs abchecken, indem du das Booking-Tool verwendest. Allgemein ist Backstagepro eine sehr große Seite mit vielen nützlichen Inhalten für Bands. Jeder Musiker kann dort seine Meinung kundgeben kann, weshalb es sich manchmal in endlose Diskussionen verliert.

  • Größtes und ältestes Portal
  • Inhalte zu den aktuellen Themen, News und Musikerplattform
  • Qualität des Contents lässt zu wünschen übrig

2. bandup

Seit 2016 ist bandup online und genießt seit den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit. Der Blog speziell für Musiker und Bands, auf welchen ihr euch auch gerade befindet, stützt sich dabei auf drei große Eckpfeiler:

  1. Workshops und Kurse zu verschiedenen Instrumente
  2. Blogthemen nur für Bands und Musiker
  3. News und Reviews aus der Musikwelt

Unter der Kategorie „Workshops & Kurse“ versteht bandup sämtliche Theorie und Praxis zu unterschiedlichen Instrumenten. Beschäftigst du dich gerade mit diversen Spieltechniken auf der Gitarre oder fragst du dich, was einen wirklich guten Basskurs ausmacht, dann bist du dort exakt richtig.

Als Ergänzung kannst du dich unter „Equipment“ über Hardware für deine Musikkünste schlaumachen, indem du unabhängige Reviews liest. Laufend werden neue Verstärker, Instrumente, Effektgeräte oder DIY-Bausätze getestet, vorgestellt und damit ein gesamtheitliches Bild erzeugt. Auch für Musikbegeisterte, die kein eigenes Instrument spielen, bietet sich bandup an.

Die neuesten Veröffentlichungen, Singles und Alben werden in der Kategorie „Musik Reviews“ vorgestellt. Außerdem können hier auch Bands ihre neue Musik promoten und ein Review schreiben lassen. bandup hört für dich rein und gibt dir viele Einblicke in die neuesten Werke der beliebtesten Interpreten. Steckt dein Projekt noch in den Kinderschuhen und du möchtest langsam durchstarten, so kannst du die Webseite deiner Band exklusiv von bandup erstellen lassen. Das E-Book „Band gründen leicht gemacht“ ist eine weitere praktische Hilfestellung für deinen Bandalltag.

  • Workshops, Kaufberatung, News und Reviews aus der Musikwelt
  • Unheimlich große Wissensdatenbank
  • Für jeden Musiker oder Fan etwas dabei

3. Bonedo

Bonedo ist eine Plattform, welche stark von Thomann unterstützt wird. Vielmehr sogar, denn diese haben sich das Musikerportal vollständig einverleibt. Das Motto lautet „alle Themen aus der Welt der Musik“ und damit kommen wir auch schon zu den positiven Seiten von Bonedo. Die Auswahl an Themen ist wirklich extrem groß. Du kannst dich zwischen diversen Instrumenten (Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard, Vocals, etc.) entscheiden und dabei hast du die Auswahl zwischen den Schwerpunkten News, Test, Workshop und Features. Hast du Rückfragen zu der neuesten Hardware, so wirst du bei Bonedo definitiv fündig. Es ist eine klare Struktur der Seite erkennbar und man kann sich regelrecht durch das große Angebot durchwühlen.

  • Großer Musikerblog
  • Unheimlich große Auswahl an Inhalten
  • Riesiges Content-Angebot

4. Musikmachen

An Musikmachen.de hast du eine sympathische Plattform für Musik aller Art. Bläser, Zupf- und Tasteninstrumente, Drums, Percussion sowie Elektronik und Recording finden sich im Angebot des Musikblogs. Diese Genres sind nochmals unterteilt in die einzelnen Instrumente (beispielsweise Gitarre, Bass, Violine, Bratsche bei den Saiteninstrumenten) und in den einzelnen Unterkapiteln findest du wertvolle Artikeln zu Equipment, Spieltechniken, Geschenkideen sowie Kaufberatungen für das jeweilige Instrument. Damit etwas Farbe ins Spiel kommt, gibt es exklusive Portraits von Künstlern. Du erfährst, wie sie ihr Geld verdienen, warum sie Musik machen und wie es sich als professioneller Musiker so lebt. Wir finden Musikmachen.de inhaltlich sehr gut, wenn es einen Optimierungspunkt gibt, würde ein frischerer Anstrich der Seite gut tun.

  • Gute und große Musikerplattform
  • Zahlreiche Instrumente (Saiten- und Tasteninstrumente, Bläser, Drums, etc.)
  • Band-Alltag kommt etwas zu kurz

5. Mukken

Mukken ist ein weiteres Portal, welches sich die Musik zur Leidenschaft gemacht hat. Die Plattform setzt bisher weniger auf Blog-Beiträge, sondern versteht sich selbst als großes Musikerverzeichnis. Auf der Suche nach einem neuen Bassisten oder eine zweite Sängerin? Bei Mukken findest du jedenfalls, wonach du suchst! Sämtliche Regionen und Städte in Deutschland sind vertreten. Mukken ist sehr neu auf dem Markt, weswegen das Wachstum überaus groß ist. Positiv finden wir, dass die Plattform kostenfrei nutzbar ist.

  • Großes Musikerverzeichnis zur Vernetzung
  • Zu 100% kostenlos
  • Auf Facebook, Twitter, LinkedIn und Co. vertreten

Wo holst du dir als Musiker relevanten Informationen her?

Gesamtergebnis sehen

Loading ... Loading ...

Fazit

Es gibt viele Gründe für einen Musikerblog. Es werden eigene Erfahrungen geteilt und exklusive Einblicke in Bereiche gewährt, wo du sonst keinen Zugang hast. Auch wenn es sich um keine wissenschaftlichen Arbeiten handelt, so kannst du dennoch einiges an Know-how und Hilfestellungen von Leuten direkt aus der Praxis mitnehmen. Vor allem zu Beginn deiner Musiker-Karriere kann ein aktiver Blog Gold wert sein.

Aber auch als fortgeschrittener Künstler kannst du viele Erkenntnisse mitnehmen und sind wir mal ehrlich: Wer sieht nicht gelegentlich im Internet etwas nach, um sicherzugehen, dass man richtig liegt? Die besten Musikerblogs Deutschlands punkten mit einer wahren Musikbibliothek, du findest alles, was das Herz begehrt.

Du möchtest mehr Artikel für dich und deine Band lesen? Dann stöbere jetzt in unserer Kategorie rund um deinen Bandalltag.