Die Stimmkünstlerin Adele schaffte mit ihrem zweiten Studioalbum namens „21“ endgültig den Durchbruch. In unserem Review sehen wir uns das Meisterwerk „Rolling in the Deep“ an. Hier findest du Informationen, wie du „Rolling in the Deep“ auf der Gitarre lernen kannst. Außerdem stellen wir die Tabs zu dem Stück bereit.

Herzschmerz bei „Rolling in the Deep“

„Rolling in the Deep” war die erste Singleauskopplung des zweiten Albums „21“ der Sängerin. Dabei mischte das Gesangswunder die Musikwelt mächtig auf. Als Resultat wurden ihr mehrfach Grammys verliehen. Im Text von „Rolling in the Deep“ wird eine Trennung verarbeitet, wobei mit der damaligen Beziehung gehörig aufgeräumt wird. Was schlussendlich zu einem der größten Hits von Adele wurde, behandelt ihren eigenen Herzschmerz mit ihrem Ex-Freund. Wir sagen Danke und erfreuen uns an dem großartigen Werk!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Palm Mute in Perfektion

Eigentlich handelt es sich um ein typisches Klavierstück, welches durch den Soul-artigen Gesang von Adele begleitet wird. Erst bei genauerem Hinhören, fällt auf, dass der Song ständig durch eine Gitarre begleitet wird.

Lernsituation bei music2me

Auf der Gitarre wird „Rolling in the Deep“ hauptsächlich mittels Power Chords begleitet. Erst bei der Bridge und dem Refrain setzen vollwertige Dur- und Moll-Akkorde ein, die im Barré-Griff gegriffen werden. Gespielt werden die Power Chords mittels Palm Mute. Du solltest diese Technik also gut beherrschen, wenn du „Rolling in the Deep“ auf der Gitarre spielen möchtest. Ansonsten bietet das Werk zumindest auf der Gitarre eher weniger Highlights, weshalb wir es als einfach erachten. „Rolling in the Deep“ lässt sich hervorragend als Anfänger auf der Gitarre lernen.

Anzeige*

Vers

Im 4/4tel-Takt setzt die Gitarre zunächst im Intro ein. Der Übergang zum Vers ist fließend. Wie schon erwähnt werden die Power Chords mittels Palm Mute gedämpft gespielt. Es handelt sich um vier sehr simple Powerchords, die abwechselnd gespielt werden.

Die Tabs für den Vers

Nach und nach setzen Schlagzeug, Klavier und Bass ein. Die Gitarre hält sich somit etwas im Hintergrund, auch wenn sie stets den Ton angibt. In der Bridge geht es in der gleichen Tonart weiter, bis der Übergang zum Refrain erfolgt.

Chorus

Der powervolle Chorus verdankt seinen starken Ausdruck insbesondere der kräftigen Stimme von Adele. Auch hier wird die Gitarre durch Schlagzeug und Piano etwas übertönt.

Die Tabs für den Refrain

Für den Refrain solltest du Barré-Griffe sattelfest beherrschen. Es werden vier Barré-Akkorde in fester Reihenfolge abwechselnd und wiederholend gespielt. Die wiederum darauffolgende Bridge als Übergang zum Vers erfolgt mit den gleichen Barré-Griffen.

„Rolling in the Deep“ bei music2me lernen

Der Kurs „Fortgeschritten 2: Rock Songs & Riffs“ widmet sich in einem eigenen Video dem Stück „Rolling in the Deep“. Power Chords und Barré-Griffe werden vorgestellt. Schrittweise kannst du dich dabei herantasten und obendrein sind die Tabs für den Download verfügbar.

Gitarre lernen mit bandup

Auch von uns bekommst du wertvolle Hilfestellungen für deinen Lern-Alltag auf der Gitarre. „Gitarren Tabulaturen verstehen und lesen“, „Strumming lernen auf der Gitarre“ und „Gitarre zupfen lernen“ sind nur einige Beiträge, die dir wichtiges Wissen vermitteln.