Startone – günstige Saxophone aus Direkt-Import

Bei Startone handelt es sich um eine Eigenmarke von Thomann. Seit der Gründung von Startone im Jahr 2005 verfolgt Thomann mit dieser Marke konsequent die eigene Unternehmensphilosophie, Musikern Instrumente, Equipment und Zubehör zu möglichst leistbaren Preisen anzubieten. Dafür setzt man bei Startone auf schlanke Vertriebswege. Gefertigt werden die Produkte von namhaften Herstellern, die auch für diverse weitere renommierte Marken produzieren. Die Maschinen, Materialien und Arbeitenden sind identisch.

Der gleiche Inhalt mit preissparendem Logo

Sicherlich wären manche Endkunden verwundert, wenn Sie wüssten, dass unterschiedliche Marken teils bei denselben Produzenten hergestellt werden und in vielen Bereichen schlichtweg der Name mitbezahlt wird. Das ist allerdings auch aus anderen Branchen bekannt. In Lamborghini stecken auch Motoren von Audi. Dieselbe Qualität bekommt unter verschiedenen Markennamen einen unterschiedlichen Preis. Bekannt – oder eben weniger bekannt – sind solche Produkte als „Schablonen-Produkte“:

Einsparungen durch Direktimport werden an Endkunden weitergegeben

Thomann als europaweit größter Versender von Musikequipment gibt die Bestellungen direkt bei den Fabriken in Auftrag und importiert auch direkt ab Fabrik. Weitere preistreibende Stationen wie Vertriebe oder sonstige Zwischenhändler sind nicht vorhanden. Die eingesparten Zwischenhandelskosten werden direkt an die Endkunden weitergegeben. Ausschließlich das ist neben der Produktion in Billglohn-Ländern der Grund, weshalb Produkte der Marke Startone derart preisgünstig angeboten werden können. So auch die Saxophone.

Vergleichbar mit vielfach teureren Instrumenten

Im Sortiment befinden sich Alt-Saxophone, Tenor-Saxophone und auch Bariton-Saxophone. Dass ein niedriger Preis nicht zwangsläufig minderwertige Qualität bedeuten muss, haben wir bereits begriffen. Beispielsweise das SBS-75 Baritone Sax von Startone wird von gestandenen Musikern mit Instrumenten verglichen, die locker mal das Sieben- bis Achtfache kosten. Das Resultat: Es macht was es soll; die Post geht ab, sobald man zumindest ein vernünftiges Blatt nimmt und eventuell noch das gewohnte Mundstück verwendet. Das Startone SAS-75 Altsaxophon überzeugt ebenso mit hoher Klangdynamik und liegt gut in der Hand. Außerdem erfreulich ist die ausgewogene Intonation in allen Lagen. Und das zu einem Preis, den man bei anderen Marken schon fast für einen Koffer ausgibt.

Akzeptable Verarbeitung ohne Notwendigkeit zur Kreditaufnahme

Die Verarbeitung der Startone-Instrumente ist brauchbar, aber angesichts des niedrigen Kurses muss man auch auf dem Teppich bleiben. Wirklich meisterhafte Qualität darf man nicht verlangen, andernfalls würde die finanzielle Messlatte ein paar tausend Euro höherliegen. Die Instrumente sind pragmatisch funktional und erlauben das Lernen, Üben und Spielen eben auch ohne gleich den nächsten Bankkredit aufnehmen oder das Smartphone, das iPad, das E-Bike und mehr der Einrichtung versemmeln zu müssen. Startone positioniert die Saxophone im unteren bis mittleren Preis- und Qualitätssegment. Klar ist dabei, dass diese Schablonen-Instrumente weitaus teurer wären, falls eine andere Marke ihr Logo draufkleben würde.

Saxophone von Startone

Ein unbedingt anerkennenswerter Ansatz im verkraftbaren Preissegment

Und somit ist die Philosophie kein Grund für Häme, sondern vielmehr für Anerkennung. Jedem sollte es möglich sein, Musik zu machen und ein Instrument zu erlernen, vollkommen unabhängig von sozio-ökonomischen Unterschieden. Zahlreiche Instrumente greifen aber preislich derart nach den Sternen, dass viele potenzielle Talente aus finanziellen Gründen auf der Strecke bleiben würden. Immerhin ist ein Preis von um die 7.000 Euro und mehr für eine Bariton-Saxophon keine Seltenheit. Und das ist erst der Anfang. Luft nach oben ist noch reichlich vorhanden.

Mit leichten Nacharbeiten gut spielbare Instrumente

Durchaus passieren – das will und wird niemand verschweigen – kann es, dass am Instrument anfänglich ein wenig nachgearbeitet werden muss. Aber ganz ehrlich: So viel kosten ein neues Rohrblatt, eine andere Rohrschraube oder ein individuelles Mundstück nicht. Vielleicht ist sogar noch eins vorhanden; experimentieren würde man im Laufe der Zeit ohnehin. Wichtig ist, dass die Klappen schließen, die Mechanik ausreichend leichtgängig funktioniert und die stimmige Intonation möglich ist. Und das trifft auf die Saxophone von Startone durchaus zu. Sparen und spielen.

Um einen noch ausführlicheren Gesamteindruck zu erhalten, lies am besten auch die Storys über

Welche Saxophone-Größe gefällt dir am besten?

Gesamtergebnis sehen

Loading ... Loading ...