Schagerl – geballte Kompetenz des Blasinstrumentenbaus

Bei der Firma Schagerl handelt es sich nach wie vor um ein echtes Familienunternehmen. Vor mehr als 50 Jahren startete man als kleiner Musikalienhandel mit angegliederter Reparaturwerkstatt. Etwa ein Vierteljahrhundert später begann Schagerl mit der Herstellung eigener Blasinstrumente. Seither immer im Fokus steht die von Musikern anerkannt hohe Qualität. Längst gehören die Instrumente des niederösterreichischen Unternehmens nicht mehr zu den Geheimtipps. Tatsächlich hat Schagerl sich in dieser im Vergleich etwa zu Selmer kurzen Zeit zu einer der weltweit bekanntesten Holz- und Blechblasinstrumentenmanufakturen gemausert.

Das Argument für Schagerl schlechthin: Unglaublicher Sound

Den Saxophonen von Schagerl wird immer wieder ein schier unglaublicher Sound attestiert. Vermutlich hängt das damit zusammen, dass nach eigener Philosophie Instrumente im Unternehmen nicht nur gebaut, sondern weiterentwickelt und verbessert werden. Den sogenannten Meisterinstrumenten von Schagerl liegen die Erfahrungen von professionellen Instrumentalisten zugrunde. Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass seit 2008 alle drei Jahre im Stift Melk das Schagerl Brass Festival stattfindet. Es ist eben nicht ein reines Handwerksunternehmen. Die Musik und der Kontakt zu den Musikern wird gelebt und anschließend mit meisterlicher Präzision auf den Instrumenten umgesetzt.

Selektive Instrumente mit hochgradiger Qualität

Schagerl führt etliche Blech- und Holzblasinstrumente im Sortiment, mittlerweile unter der Marke Schagerl Drums auch hochwertige Trommeln. Pro Jahr werden etwa 700 Blasinstrumente gebaut. Bedenkt man den internationalen Bekanntheitsgrad der Marke und die Vielzahl der unterschiedlichen Instrumente, wie wenige Saxophone also davon gefertigt werden, wird schnell deutlich, mit welcher Sorgfalt die Instrumente entstehen. Das Kuriose: Wie die Trompeten, Posaunen oder Querflöten sind Schagerl-Saxophone weltweit massenhaft bekannt. Und dennoch handelt es sich keinesfalls um Massenprodukte. Es ist nichts Geringeres als die Synthese aus Handwerk und Leidenschaft.

Gute Instrumente für junge Musiker entscheidend

Dem Hersteller ist bewusst, dass es für den Weg junger Musiker entscheidend ist, ein gutes Instrument in der Hand zu haben. Es soll Einsteiger und Fortgeschrittene unterstützen, begleiten und Spielfreude wecken. So führt Schagerl qualitative Instrumente für Musiker jedes Levels. Das reicht von Saxophonen für die berüchtigten ersten Töne bis hin zu Saxophonen, die Schüler über Jahre hinweg nutzen können. Mit der Bezeichnung Schagerl Academica führt Schagerl maßstabsetzende Instrument mit bester Verarbeitungsqualität.

Immer auf das Urteil internationaler Künstler gehört

Wie kaum ein anderer Hersteller von Holzblasinstrumenten hat Keilwerth auf internationale Saxophonisten gehört. Vorstellen darf man sich den Austausch nicht als lockeres Gespräch beim Jammen. Vielmehr wurde immer wieder mehrjährige Forschungs- und Entwicklungsarbeit investiert. Daraus resultierten beispielsweise eine spezielle Anordnung als auch Größe der Tonlöcher oder ein neu konzipierter Klappenmechanismus. So sind beispielsweise das Alt- und Tenorsaxophon SX 90 / SX 90 mit Bördelringen auf den Tonlöchern versehen, was zunächst eine längere Lebensdauer ermöglicht und zugleich für einen gedämpften Aufschlag der Klappen sorgt. Gewissermaßen zum Standard gehören Features wie Palmkeys, worunter man höhenverstellbare Seitenklappen versteht. Immer wieder gelobt werden die Keilwerth-Saxophone für ihre sehr gute Ansprache und die brillante Stimmung über sämtliche Register hinweg.

Saxophone von Schagerl

Direkt in die Lücke zwischen Schüler- und Profiinstrumenten getroffen

Die Lücke zwischen Schüler- und Profiinstrumenten schließt der Hersteller mit der Superior-Serie, die durch bestechenden Klang und optimale Intonation mit perfekter Verarbeitung überzeugt. So zeichnen sich beispielsweise die tiefen Klappen durch die robuste Bauweise aus. Damit nicht genug: Der einzigartige Klang mit vollem Biss und leichter Ansprache macht die Saxophone zu Instrumenten, die sich im internationalen Vergleich mit Spitzenmodellen beispielsweise von Selmer, Yanagisawa, Keilwerth, Jupiter, Buffet Crampon oder Yamaha beileibe nicht wegducken müssen. Marken wie Startone richten sich an eine andere Zielgruppe.

Im Schagerl-Fokus steht immer der ausdrucksstarke Klang

Die spezielle Expertise im Instrumentenbau beweist der österreichische Hersteller auch mit ausgeklügeltem Zubehör. Dabei geht es nicht um Blendwerk, wie ein besonders stylisches Gigbag oder sonstiges Marketing. Im Mittelpunkt steht der optimale Klang. So hat Schagerl beispielsweise in Kooperation mit dem angesagten Saxophonisten Markus Eckelmayr Heavy Brass Schrauben für Saxophone entwickelt.

Die S-Bogen-Schrauben sind optisch elegant, haben aber einen deutlichen Einfluss auf den individuellen Sound. Das Prinzip ist, dass sich durch das höhere Gewicht der Schrauben das Schwingungsverhalten des Saxophons verändert. Resultat ist eine direktere Ansprach bei zugleich voluminöserem Sound und schönerem Einrastverhalten der Töne. S-Bogen-Schrauben gibt es seit geraumer Zeit, die Heavy-Brass-Schrauben von Schagerl stellen ein Novum dar, das für einen deutlich hörbaren positiven Klangunterschied sorgt. Lediglich ein Beispiel für die geballte Kompetenz der Österreicher.

Welche Saxophone-Größe gefällt dir am besten?

Gesamtergebnis sehen

Loading ... Loading ...