Ukulele lernen für Anfänger!

Das Ukulele-Spiel möchte gelernt sein. Bist du bereit für den ersten Schritt und möchtest du Ukulele lernen? Dann solltest du dir hier wertvolle Tipps und Tricks holen, die dir als Anfänger enorm weiterhelfen. Für den Einstieg zeigen wir dir, worauf du achten solltest, wie du es dir am leichtesten machst und welche Online-Kurse die besten sind.

Speziell in Zeiten bei denen Distance Learning gefragt ist, macht sich der Online-Kurs beliebt. Bequem von zu Hause aus, kannst du lernen, wann und wo du möchtest. Übst du entsprechend, so stellt sich mit der Zeit der gewünschte Erfolg ein und kaum jemand erkennt auf welchem Wege du das Instrument gelernt hast.

Worauf muss man beim Ukulele lernen achten?

Zunächst solltest du dich mit dem Gute-Laune-Instrument selbst beschäftigen. Wie dir vielleicht schon aufgefallen ist, besitzt die Ukulele vier Saiten. Diese unterscheiden sich nicht nur von der Anzahl, sondern auch bezüglich der Stimmung im Vergleich zur Gitarre. Insgesamt ist das Instrument deutlich kleiner, was es umso handlicher macht. Damit kommen wir jedoch schon zum ersten Problem. Von der richtigen Haltung hängt einiges ab. Nur wenn du die Ukulele passend trägst, kann die linke Hand gut greifen und die rechte die Saiten ideal zupfen. Der Hals sollte in Richtung der linken Schulter zeigen. Du hältst die Uke also in einer leichten Schräglage. Währenddessen wird das Instrument mit dem rechten Unterarm festgehalten. Dies ist die angenehmste Haltung, um die Ukulele zu spielen. Bist du dennoch nicht zufrieden, dann empfiehlt es sich entweder einen Tragegurt zu verwenden oder das Instrument im Sitzen zu spielen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Größe des Zupfinstruments. Es gibt vier verschiedene Versionen: die Sopran-Ukulele, die Konzert-Ukulele, die Tenor-Ukulele und die Bariton-Ukulele. Sie unterscheiden sich bezüglich Größe und Mensur. Welches Modell du schlussendlich wählst, ist Geschmackssache. Die Sopran Ukulele ist historisch das „Urmodell“ und findet auch traditionell Anwendung bei hawaiianischer Musik. Demgegenüber ist der Klang der größeren Versionen als satter, voller und ausgereifter zu beschreiben. Wichtig bei der Wahl ist, dass du zufrieden mit dem Sound bist und dir die Bespielbarkeit leichtfällt.

Mach dir Gedanken über deinen Lernerfolg. Dabei kannst du dir Ziele definieren. Wie gut möchtest du das Instrument beherrschen? Reichen einfache Akkorde oder möchtest du auch als Sopranist auftreten? Ist es für den Hobbybereich gedacht oder möchtest du mit deiner Ukulele professionell Musik machen? Wenn du die Antworten auf die genannten Fragen findest, dann kannst du daraus ableiten, für welches Modell und welchen Kurs du dich entscheidest.

Ukulele lernen

Heute kann man sich Ukulele von Zuhause aus beibringen

Welche Vorbereitungen müssen getroffen werden?

Damit du mit deinem ersten Kurs beginnen kannst, bedarf es an einer gewissen Vorbereitung. Zunächst benötigst du klarerweise eine Ukulele. Wie schon angemerkt, hast du freie Wahl bei dem Kauf der Ukulele. Du solltest aber bedenken, dass die Version auch jener entspricht, die im Online-Kurs verwendet wird. Ansonsten ist dein Instrument vielleicht anders gestimmt, was andere Griffmuster zur Folge hat. Auch das Handling kann unter Umständen anders ausfallen. Nimm daher genau die gleiche Type, wie sie auch dein Ukulele-Lehrer im Online-Kurs benützt.

Auf deinem Zupfinstrument sollten bereits alle vier Saiten in der richtigen Dicke vorhanden und ordentlich bespannt sein. Dies bedeutet auch, dass deine Ukulele schon richtig gestimmt ist. Da du Anfänger bist, wirst du dir schwertun die passenden Töne zu finden. Das Standard-Tuning einer Ukulele ist vom Kinn weg G-C-E-A, wobei die G-Saite eine Oktav höher ist. Ein Stimmgerät oder eine Smartphone-App hilft dir dabei. In unserem Tutorial findest du nützliche Informationen, wie du deine Ukulele stimmst und welche die besten Modelle sind.

Ein weiterer wichtiger Tipp: Mach es dir bequem und habe Spaß! Ziehst du dir den allerersten Online-Kurs rein, so sorge dafür, dass alles in Griffnähe ist und du nach wenigen Stunden keine Rückenschmerzen hast oder ähnlichen Belastungen ausgesetzt bist. Etwas zu Schreiben ist immer gut. Auch wenn die meisten Online-Kurse aufgezeichnet sind und du dir diese immer wieder ansehen kannst, so empfiehlt es sich dennoch, wenn du Block und Stift griffbereit hast. Im besten Fall hast du vorgedruckte Zetteln mit Tabulaturen, auf denen du dir die wichtigsten Dinge notieren kannst.

Unterschiede auf einen Blick

 Ukulelelernen.comUkulele KomplettkursLet’s Play UkuleleWie man Ukulele spielt
LernartOnlinekursOnlinekursBuchBuch
Kosten39,95 €54,90 €26,40 €11,50 €
Umfang22 Lehrvideos28 Video-Lektionen172 Seiten48 Seiten
TestaccountNeinJa--
Mehr InstrumenteNeinGitarre, BassNeinNein
PaypalJaJa--
Zum Kurszum Kurszum KursBuch kaufenBuch kaufen

Die besten Online-Kurse

Während es eine fast endlose Anzahl an Gitarrenkurse online gibt, ist das Angebot bezüglich Ukulele eher rar. Einige wenige Kurse finden sich, oft nicht in der gewünschten Qualität. Wir haben die besten herausgesucht und stellen sie detailliert vor, damit du in kurzer Zeit Ukulele spielen kannst.

Ukulelelernen.com

Die Plattform Ukulelelernen.com hat sich vollständig dem einzigartigen Instrument verschrieben. Mittels Online-Kurs und Video-Tutorials kannst du von 22 verschiedenen Video-Lektionen profitieren und schon schnell deine ersten Akkorde auf dem Zupfinstrument spielen und lernen. Die wichtigsten Ukulele Akkorde sind ebenso Programm, wie auch herkömmliche Melodien und tolle Grooves. Rhythmus und Solospiel kann mit dem Kurs perfektioniert werden. Einen großen Vorteil bietet der Kurs, da die einzelnen Lehrvideos auch unkompliziert auf dem Smartphone abgespielt werden können. Ganz nach dem Motto „wann und wo du willst“, kannst du den Online-Kurs starten und das Ukulele-Spiel lernen. Da das kleine Instrument ohnehin sehr gut transportfähig ist, eignet sich der Kurs perfekt für unterwegs.

Der Kurs: Ukulelelernen.com

Das Prinzip von Ukulelelernen.com verfolgt ein systematisches Konzept. Du lernst viele wertvolle Tipps und Tricks von professionellen Gitarristen. Mit dem Online-Crashkurs kannst du flexibel üben und alle Unterlagen stehen zum Download bereit. Obendrein gibt es eine Geld-zurück-Garantie, die sicherstellt, dass du definitiv mit einem Lernerfolg abschließt.

Hat dich Ukulelelernen.com überzeugt?

Finde heraus ob Ukulelelernen.com zu dir passt und erhalte weitere Infos. Hier geht es zu der Seite.

Ukulele Komplettkurs

Die großzügige Sammlung an Lehrvideos ist als Ukulele Komplettkurs zusammengestellt. Grundkenntnisse, wie Ukulele Stimmen, Saiten wechseln und Strumming Techniken werden detailreich erklärt. In weiterer Folge werden bekannte Songs vorgestellt und bis auf die einzelnen Akkorde zerlegt. Am Ende des ersten Moduls beherrschst du das Instrument in seinen Grundzügen und kannst auch schon einige Song spielen. In Modul 2 und 3 werden dir etwas anspruchsvollere Songs nähergebracht. Auch verschiedene Tonleitern werden behandelt und wenn du regelmäßig nach dem Lehrplan übst, dann bist du nach etwa zweieinhalb Stunden und 28 Lektionen gut für das professionelle Ukulele-Spiel gerüstet.

Der Kurs: Ukulele Komplettkurs

Durch die einfache Step-by-Step Anleitung lernst du das Instrument von Beginn an richtig. Der Kurs eignet sich für Anfänger, aber auch als fortgeschrittener Ukulele-Spieler findest du viele hilfreiche Gadgets. Alle Kursunterlagen befinden sich im Download-Bereich und im VIP-Mitgliederbereich kannst du dich mit anderen Musikern vernetzen. Dabei hast du die Möglichkeit der Facebook-Gruppe beizutreten und dich mit anderen Personen auszutauschen sowie Fragen zu stellen.

Wenn du noch Zweifel hast, dann kann dich der Ukulele Komplettkurs beruhigen. Du gehst kaum Risiko ein, da dir eine Geld-zurück-Garantie für 30 Tage zur Verfügung gestellt wird. Entspricht der Online-Kurs also nicht deinen Vorstellungen, dann kannst du innerhalb 30 Tage dein ganzes Geld zurückverlangen.

Hat dich der Ukulele Komplettkurs überzeugt?

Finde heraus ob der Ukulele Komplettkurs zu dir passt und erhalte weitere Infos. Hier geht es zu der Seite.

Die besten Bücher

Bücher haben den Vorteil, dass du jederzeit darauf zurückgreifen kannst und somit das erlernte auch kaum vergisst. Ein Lernbuch, welches das Ukulele-Spiel einfach und verständlich erklärt, kann den einen oder anderen Online-Kurs um Längen schlagen. Wir haben uns umgesehen und stellen dir die besten Lernbücher vor.

Let’s Play Ukulele

Das Songbuch „Let’s Play Ukulele“ hat es sich zum Ziel gemacht, dich zum Ukulelisten auszubilden, ohne dass du jegliche Vorkenntnisse besitzt. Es werden einfache und zugleich beliebte Lieder vorgestellt, die du mit etwas Übung rasch erlernen kannst. Auch diverse Spieltechniken werden vorgestellt. Bist du mit der Lektüre durch, dann verstehst du das Instrument im Wesentlichen. Du kannst die wichtigsten Ukulele Akkorde und weißt, wie du mit der Ukulele rhythmisch begleitest.

Selbst Themen, wie das Wechseln der Saiten, werden behandelt. Wenn man bedenkt, dass das Buch nach Bestellung innerhalb weniger Werktage verfügbar ist und nur 26,40 Euro kostet, dann handelt es sich um ein sehr großzügiges Angebot. Eine DVD sowie zwei CDs sind in dem Paket ebenso inkludiert.

Wie man Ukulele spielt

Die Lektüre im kompakten Taschenbuch-Format zielt auf absolute Anfänger ab. Auf 48 Seiten werden Akkorde, Melodien und Spieltechniken erläutert. Du kannst dein eigenes Lerntempo bestimmen und nach Lust und Laune die Ukulele erlernen. Der Autor blickt auf eine langjährige Erfahrung mit den Instrumenten Klavier, Gitarre und Ukulele zurück. Du kannst dir sicher sein, dass du dir Wissen von einem absoluten Profi aneignest. Viele Bilder, Diagramme und Darstellungen erleichtern dir das Durchführen der Übungen.

Da keine Vorkenntnisse erforderlich sind, eignet sich das Buch besonders für den Einstieg. Als absoluter Starter oder auch im jungen Kindesalter lernst du ideal mit der Lektüre die ersten Schritte.

Häufig gestellte Fragen zum Ukulele lernen

Was brauche ich, um das Instrument zu erlernen?

Im Grunde nur das Instrument selbst und deine gesunden Finger. Es sollte eine gute Ukulele sein, die von der Type her auch jenem Modell des Lehrers entspricht. Idealerweise ist sie bereits mit Nylon-Saiten bespannt und korrekt gestimmt. Viel Platz benötigst du nicht, da das Instrument ohnehin sehr klein und kompakt ist. Es empfiehlt sich trotzdem einen Raum aufzusuchen, in dem du dich wohlfühlst und keine anderen Personen belästigst.

Schließlich benötigst du viel Motivation. Jeder Ukulelist geht wohl einmal in seiner Karriere durch das Tal der Tränen. Gib nicht auf, habe immer dein Ziel vor Augen und drücke dich nicht vor unangenehmen Lektionen oder Noten. Nur so kannst du das Instrument auch wirklich lernen.

Welche Vorkenntnisse sind notwendig?

Die meisten Kurse beginnen bei den Basics. Das bedeutet, dass du überhaupt kein Vorwissen benötigst. Erwachsene und Kinder können jederzeit beginnen. Es wird Schritt für Schritt alles erklärt und ganz auf deine Lerngeschwindigkeit abgestimmt, damit du die Ukulele mit Spaß lernen kannst und schon bald wie Bob Dylan spielen kannst. Es kann aber auch sinnvoll sein, einen Ukulele-Kurs zu besuchen, wenn du bereits im fortgeschrittenen Stadium bist. Oftmals lernt man gewisse Dinge falsch oder hat unzureichendes Hintergrundwissen. Wenn du direkt von den Profis lernst, profitierst du, selbst wenn du bereits Erfahrung mitbringst.

Kann ich von der Ukulele direkt auf die Gitarre umsteigen?

Nicht ohne Übung. Bei beiden Instrumenten handelt es sich um Zupfinstrumente mit einem Korpus als Klangkörper. Mit deiner linken Hand greifst du verschiedene Bünde, was unterschiedliche Klänge hervorruft. Spielst du mehrere Saiten gleichzeitig, kannst du komplette Akkorde entwickeln und damit Songs schreiben. Das war es aber dann auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Die Gitarre oder auch E-Gitarre ist viel größer, dies macht sich besonders bei den Bundabständen bemerkbar. Sie hat sechs statt vier Saiten und diese befinden sich auch noch in einer anderen Stimmung. Wenn du von der Ukulele auf die Gitarre umsteigen möchtest, kannst du dein Wissen daher nicht 1:1 umlegen. Es erfordert einiges an Übung und unter Umständen musst du auch ein paar Dinge umlernen. Zu unterschiedlich sind die beiden Klampfen, als dass du dein Wissen einfach überträgst.

Auf den Punkt gebracht

Die Ukulele ist ein einzigartiges Instrument, welches sein Publikum mit überaus schönen Klangfarben erfreut. Noch besser ist es, wenn du nicht nur Teil des Publikums bist, sondern die Ukulele sogar selbst spielst. Grund genug daher sich mit dem Erlernen der Ukulele zu beschäftigen. Besonders in Zeiten der Pandemie ist ein kontaktloser Kurs gefragt. Online-Kurs ist das Stichwort der Stunde, Angebot ist reichlich vorhanden. Zu Preisen einfacher Bücher bekommst du umfassende Kurse mit mehrstündigen Lektionen geboten. Du siehst den Ukulelisten dabei hautnah vor der Kamera und kannst das gesehene selbst umsetzen. Auch Lernbücher stellen eine ernsthafte Alternative dar. Mit vielen Bildern und anschaulichen Illustrationen lässt sich das Ukulele-Spiel einfach verstehen und wenn du den nötigen Aufwand betreibst, steht dem Lernerfolg von dem besten Instrument der Welt mehr nichts im Wege.

Stimme jetzt ab: Welche Ukulele findest du am besten?

Gesamtergebnis sehen

Loading ... Loading ...